Austria

Zweite Kitzbühel-Abfahrt abgesagt

Schnee- und Schneeregen verhinderten den Abfahrtsklassiker am Samstag. Wie es am Sonntag weitergeht, ist noch offen.

Die aktuelle Wettersituation und die Verhältnisse auf der Piste haben die Jury und das Organisationskomitee der Hahnenkammrennen der alpinen Ski-Herren in Kitzbühel schon früh zur Absage der für den (heutigen) Samstag geplanten zweiten Abfahrt auf der Streif bewogen. Bis spätestens 12.00 Uhr will man das neue Programm für Sonntag fixiert haben, ursprünglich war um 10.20 Uhr ein Super-G geplant.

Wie prognostiziert setzte in Kitzbühel - je nach Höhenlage Schnee und Schneeregen ein - vor allem der Regen im unteren Abschnitt zog die Auflage in Mitleidenschaft.

Auf dem Programm gestanden wäre die klassische Hahnenkammabfahrt, das Rennen am Freitag war Ersatz für die auf den Lauberhorn ausgefallene Wengen-Abfahrt. Es siegte der Schweizer Beat Feuz vor dem Kärntner Matthias Mayer und dem Südtiroler Dominik Paris.

(APA)

Football news:

Willian: Ich wollte unbedingt bei Chelsea bleiben. Der Wechsel zum FC Arsenal ist eine schwierige Entscheidung, zwischen den Klubs eine ernsthafte Rivalität
Kane wird Tottenham in diesem Sommer nicht verlassen. Die Klubs haben kein Geld für so große Deals
Antonio Conte: Die Fans unserer Gegner haben gesagt, dass Conte aus Inter raus muss. Das würde ihnen helfen
Real Madrid ist bereit, Angebote für Varane zu hören, wenn die Vertragsverhandlungen nicht bis zum Sommer beginnen
Antonio Cassano: Juve kaufte Ronaldo, um die Champions League zu gewinnen, aber die Ergebnisse wurden schlechter. Sie nahmen die Serie A und ohne ihn
Manchester United könnte Pau Torres von Villarreal kaufen. Kunde aus Sevilla ist zu teuer
Lautaro Martinez: Ich habe mit Barça verhandelt, aber das ist in der Vergangenheit. Inter-Stürmer Lautaro Martinez sagte, er werde weiterhin für den italienischen Klub spielen