Austria

Zwei Schifffahrten, zwei Seen, eine Idee: "Wir arbeiteten am Herzensprojekt"

Während nahezu die gesamte Welt durch das Coronavirus eine Art Stillstand erlebt, wurde von seiten der Stern Holding GmbH an der Umsetzung eines neuen Herzensprojekts in Altaussee weitergearbeitet – und das mit Erfolg, wie sich herausstellt. In der revitalisierten Seelounge Altaussee 712, direkt bei der Schiffsanlegestelle Madlmair an der Adresse Fischerndorf 158 gleich in der Nähe der Hotels Seevilla & Vivamayr, gibt es ab kommendem Wochenende zahlreiche Neuerungen wie Strandkörbe zum gemütlichen Verweilen, köstliches in Bad Ischl produziertes Eis von Giovanni, Coffee to Ship, Elektroboote und einen Tretbootschwan namens Sissi (die Salzkammergut-Nachrichten berichteten).

"Ebenso starten wir wieder mit unserem beliebten Plättenfrühstück oder Plättenpicknick mit Plättenführer", gibt Doris Schreckenender, die Geschäftsführerin der Altaussee-Schifffahrt, bekannt.

"Weiters haben wir unter den Aspekten Gesundheit, Wirtschaftlichkeit, positives Freizeiterlebnis einen Sonderfahrplan mit Start am Attersee ab Samstag, 30. Mai, entwickelt", so Schreckeneder, die gleichzeitig Chefin der Attersee-Schifffahrt ist.

"Am Altausseer See sind wir mit unserem Solarschiff seit Donnerstag, 21. Mai, unterwegs", so Schreckeneder. "Am Freideck unserer Flotte kann man sowohl am Attersee als auch am Altausseer See köstliche regionale Kleinigkeiten genießen."

Alle Informationen über Fahrpläne etc. am Altausseer See und am Attersee unter den Websites www.altausseeschifffahrt.at bzw. www.atterseeschifffahrt.at

Football news:

Pass auf die Sprache auf, während du über Florenz sprichst. Die Armen werden auch ausgeraubt. Die Fiorentina-Fans reagierten auf Ribéry
Manchester United und Manchester City kämpfen um Coulibaly und Shkrinyar
Juventus und Manchester City sind Spitzenreiter im Kampf um Adam Traoré
Pep Guardiola: ich Will, dass Messi in Barcelona bleibt
Kike Setien: Natürlich können wir die Meisterschaft gewinnen. Darüber sprechen Fakten und Mathematik
Bartomeu über Messi: wir sind verpflichtet, den Vertrag zu verlängern. Leo hat mir gesagt, dass er seine Karriere bei Barça beenden will
Chelsea ist bereit, Havertz 8 Millionen Euro pro Jahr zu zahlen und wird bald mit Bayer verhandeln