Austria

Zwei Jungpriester in Stift Schlierbach

Die beiden Zisterzienser Matthäus Haslinger (30) und Jakobus Neumeier (26) wurden am Samstag in der Stiftskirche Schlierbach von Diözesanbischof Manfred Scheuer zu Priestern geweiht.

Haslinger ist in Naarn aufgewachsen und erlernte den Beruf des Gärtners. 2011 trat er ins Stift Schlierbach ein, 2015 verband er sich durch die feierliche Profess mit der Gemeinschaft. Im April 2019 wurde er zum Diakon geweiht und absolvierte nach Beendigung des Studiums sein Pastoralpraktikum in der Pfarre Sierning. Ab Oktober wird er als Kooperator in Wartberg und Schlierbach tätig sein und im Stift wohnen.

Neumeier ist in Wieselburg (NÖ) aufgewachsen und kam 2013 nach Schlierbach. Vier Jahre später legte er ebenfalls die feierliche Profess ab. Auch er wurde im April 2019 zum Diakon geweiht. Nach dem Studium absolvierte er ein Pastoralpraktikum in der Pfarre Bad Ischl. Hier wird er ab Oktober als Kooperator tätig sein und im Pfarrhof wohnen.

Keuschheit, Armut, Gehorsam

Das Ordensleben, das die beiden Neupriester gewählt haben, stoße heute auch innerkirchlich oft auf Unverständnis, sagte Bischof Scheuer in seiner Festpredigt unter Verweis auf die Gebote von Keuschheit, Armut und Gehorsam. Bei allem Gegenwind und allen Schwierigkeiten gehe es beim priesterlichen Dienst um den Mut zur Seelsorge und die Zuwendung zu den Armen und Kranken, den Heimatlosen und Notleidenden.

Football news:

Héctor Herrera über das 0:4 gegen Bayern: Wir haben sehr gut mit der besten Mannschaft der Welt gespielt. Lassen Sie uns nicht abschreiben
Antonio Conte: die Borussia ist gut vorbereitet, Sie hat großes Potenzial. Inter konnte gewinnen
Guardiola über 3:1 gegen Porto: Guter Start. In der Champions League gibt es 5 Ersatzspieler, die Spieler haben sich ausgezeichnet gezeigt
Flick über Müller: Er ist der Nachfolger des trainers auf dem Platz. Thomas leitet die Mannschaft, treibt Sie nach vorne
Gian Piero Gasperini: Miranchuk hat gerade erst mit dem Training begonnen. Wir haben viele Spieler, Rotation ist unvermeidlich
Goretzka über das 4:0 gegen Atlético: Glück, dass wir am Anfang nicht gefehlt haben. Es dauerte 10 Minuten, bis wir reinkamen
Klopp über den Sieg gegen Ajax: es war kein strahlender Fußball, aber wir haben drei Punkte geholt