Austria

Zwei Frauen mit Baby auf der Rax in Bergnot

Google Maps führte die beiden Frauen in die Irre. Sie stiegen über den Seilbahngraben auf, der als Wanderweg angezeigt wurde.

von Michael Pekovics

Gegen 12.30 Uhr stiegen zwei Frauen mit einem nur wenige Wochen alten Baby, das sie in einer Bauchtrage mitnahmen, von der Talstation der Seilbahn auf die Rax auf. Als Route wählte sie den Seilbahngraben, weil dieser von Google Maps fälschlicherweise als Wanderweg ausgewiesen wurde.

Dabei gelangten sie in den etwas südlicher gelegenen Lahngraben und setzten nach rund zweistündigem Aufstieg in größtenteils unwegsamem Gelände einen Notruf ab.

Mit einem Suchflug konnten die drei im oberen Bereich des Lahngrabens auf rund 900 Meter Seehöhe geortet werden. Eine Mannschaft der Bergrettung Reichenau traf kurze Zeit später bei den Gesuchten ein und geleitete sie sicher zur Forststraße, von wo sie mit einem Bergrettungsfahrzeug zur Talstation zurückgebracht wurden.

Football news:

Man City: der Verein begrüßt die Entscheidung des CAS und bedankt sich für die richtige Klage
Mourinhos klassischer Plan für große Spiele funktionierte perfekt. Das rohe Arsenal von Arteta ist ein bequemes Ziel
Bartomeu über Xavi bei Barça: Alles seine Zeit. Wir suchen jetzt keinen Trainer
Mourinho über Europa League: Fragen Sie Hamilton, ob er die Formel 2 gewinnen will
Manchester City spielt in der Champions League. Der CAS nahm die Berufung an
Carrager über den BVB: Liverpool ist in der Lage, den Erfolg zu wiederholen, aber wir brauchen Transfers
In Rumänien wehrte der 19-jährige Torhüter zwei Elfmeter ab, aber beide Male beantragte der Schiedsrichter zu unterbrechen. Kiper machte einen Wutanfall und zog sich zurück