Austria

Zuhälterei: Ermittlungen gegen Ex-SP-Politiker

Ein 26-jähriger Mostviertler steht im Visier der Justiz: Gegen ihn laufen Ermittlungen wegen Anstiftung zur Prostitution und Zuhälterei.

Zwischen Oktober und November 2019 soll der 26-jährige Mostviertler mehrere Frauen zur Prostitution angeworben haben. Auch die Kunden soll der Verdächtige für die Frauen ausgesucht haben.

Die Staatsanwaltschaft St. Pölten ermittelt nun wegen Zuführung der Frauen zur Prostitution und Zuhälterei. Der 26-Jährige sei laut "ORF NÖ" zu den Vorwürfen geständig. Das mögliche Motiv: Finanzielle Probleme.

Weil keine Flucht- oder Verdunkelungsgefahr bestehe, sei für den Mann keine U-Haft beantragt worden.

zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Laut "Krone" soll der Mann nach Aufkommen der Vorwürfe den regionalen SPÖ-Chef informiert haben, dann sei der 26-Jährige aus persönlichen Grünen zurückgetreten. Der 26-Jährige war auch Chef einer Ortsgruppe der Sozialistischen Jugend im Mostviertel. Auch die Landespartei bestätigte den Austritt des Mannes aus der SPÖ.

Auf den jungen nunmehrigen Ex-Politiker war die Justiz im Zuge von anderen Ermittlungen aufmerksam geworden.

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema