Austria

Zug um Zug: Der Fortschritt rattert in die Vergangenheit

Plädoyer

Nicht erst seit "Fridays For Future" genießen Bahnreisen wieder Prestige. Obwohl die Eisenbahnbetreiber zögern, ihre guten Stücke zu modernisieren, ist Bahnfahren Trumpf

Foto: Kling-Klang

Mit dem Florieren der Eisenbahn verbanden die edelsten Vertreter der Menschheit seit jeher Gedanken des Fortschritts. Von dessen Früchten sollten alle ohne Unterschied zehren können. Die unbändige Liebe zum Dampfross einte Jung und Alt: Arbeiter und Bauern (nachdem letztere ihren ersten Schrecken überwunden hatten). Sie vereinte Pendler und solche, die einst aus rein kontemplativen Gründen, etwa der schönen Aussicht wegen, den geschützten Bereich eines Eisenbahnabteils aufsuchten.