Mit gehirnschlürfenden, genüsslich an Eingeweiden zuzelnden Zombies hat jener aus Zombi Child nur sehr wenig gemeinsam. Hier gerät ein religiöser Kult in den Kreislauf der Ausbeutung: Ein Kugelfisch wird fein säuberlich zerlegt, daraus eine giftige Substanz gewonnen und die dann wiederum in die Schuhe eines Mannes gestreut. Das Zombie-Pulver verfehlt seine Wirkung nicht. Der Mann bricht zusammen und wird begraben, als gepeinigter Untoter steht er wieder auf, um gemeinsam mit anderen als Sklave auf einer Zuckerrohrplantage zu schuften.