Austria

„Zeig' her deinen Schmetterlingsgarten“

© Kurier/Gerhard Deutsch

Das große Flattern: Wieder schöne Ergebnisse bei der bereits vierten Runde der Citizen Science Aktion.

Auch in diesem Sommer wollten es "Blühendes Österreich", eine gemeinnützige Privatstiftung der REWE-Gruppe, und die Umweltschutzorganisation GLOBAL 2000 wissen: Im Juli waren Freiwillige in Österreich dazu aufgerufen, die Schmetterlinge in ihren Gärten und auf ihren Terrassen und Balkonen zu fotografieren und in der App „Schmetterlinge Österreichs“ zu melden.

Die beflügelten Schönheiten sind nicht nur charmant anzusehen, sie sind auch wichtige Bestäuber. Zahlreiche heimische Schmetterlingsarten sind akut vom Aussterben bedroht oder gefährdet.

Großes Ochsenauge hat die Flügel vorne

Mehr als 1.400 Freiwillige haben im Rahmen der Aktion „Zeig' her deinen Schmetterlingsgarten“ in ganz Österreich Schmetterlinge beobachtet und 15.591 Datensätze zu Schmetterlingen in der kostenlosen Citizen Science-App „Schmetterlinge Österreichs“ gemeldet.

Mit 1.239 Meldungen flatterte das Große Ochsenauge seit 2017 erstmals wieder auf den ersten Platz. 2019 und 2018 war diese Art an zweiter Stelle. „Im Vorjahr hatte der Distelfalter ein starkes Einwanderungsjahr und somit den Spitzenplatz eingenommen", erklärt der Schmetterlingsexperte Helmut Höttinger. "Heuer ist er erst auf Rang 45 zu finden.“

763 Mal - und damit bereits deutlich abgeschlagen - flog der Kaisermantel bei der heurigen Gartenzählung vor eine Kameralinse und damit auf Platz zwei. Die drittstärkste Tagfalterart in Österreichs Gärten ist mit 603 Meldungen das Schachbrett.

Der Garten mit den meist gemeldeten Schmetterlingen ist jener von Carola Stojkovic in Kärnten. Sie hat 491 Glücksmomente in die App hochgeladen. Sabine Gasparitz aus der Steiermark hingegen hat den Garten mit dem vielfältigsten Flattern. Stolze 45 unterschiedliche Tag- und Nachtfalterarten konnte sie in ihrem Paradies für Schmetterlinge nachweisen.

Wichtige Inseln für Insekten

Österreichs Gärten sind ein wichtiger Baustein zum Erfolg der laufenden Schmetterlings-Bestandserhebung. Agnes Zauner von GLOBAL 2000 betont: „Insekten halten die Ökosysteme unseres Planeten am Laufen und sind für die Landwirtschaft von entscheidender Bedeutung. Ohne Schmetterlinge, keine Blumen - und umgekehrt. Deswegen müssen wir den Pestizideinsatz reduzieren und Lebensräume schaffen.“

Die ausführliche Auswertung der Schmetterlingserhebung in Österreichs Gärten 2020 inklusive Bundesländerauswertung gibt es hier.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Football news:

José Mourinho: ich bin 57, ich bin sehr jung. Ich werde noch 10 bis 15 Jahre trainieren
Davis wird 2020 zum besten Spieler Kanadas gewählt
Iker Casillas: zidane ist großartig. Der Ehemalige Torhüter von Real Madrid, iker Casillas, hat sich zu den missglückten Auftritten der cremefarbenengeäußert. Real Madrid ist in der Champions League auf sich selbst angewiesen, und die Situation in der Liga Ist immer noch ziemlich glatt..
Gattuso über Napoli: fast verloren gegen die AZ, obwohl Sie in die Playoffs einziehen konnten
Wir spielen immer aggressiv, aber die Gegner sind viel dichter, also wenn man einen Fehler macht, muss man zahlen. In der Premier League sind wir im Angriff nicht so gewaltig wie in der Europa League
Roma hat zum ersten mal 4 Siege in 5 Runden der Europacup-Saison
Soboslai könnte im Winter nach Leipzig wechseln, wenn Salzburg nicht in die Champions-League-Playoffs einzieht. Auch für Bayern München will RB Leipzig weiterhin Mittelfeldspieler Dominik Soboslai von RB Salzburg verpflichten. Die deutschen können den 20-jährigen ungarischen Nationalspieler im Winter-Transferfenster kaufen, wenn der österreichische Klub nicht in die Champions-League-Playoffs kommt, teilt der Kicker mit. Auch der FC Bayern und, wie bereits erwähnt, Real Madrid zeigen nach eigenen Angaben großes Interesse an Soboslai. Zuvor war bekannt geworden, dass auch der FC Arsenal und der AC Mailand hinter dem BVB stehen und dessen Rücklagen 25 Millionen Euro betragen