Austria

Wurst mit Haken gespickt – Hunde-Besitzer zittern

Wer tut Tieren nur so etwas Schreckliches an? In Leonding zittern Hunde-Besitzer derzeit vor einem Tierhasser. Mit Metallhaken präparierte Wurststücke wurden gefunden.

Diese Meldung verbreitet sich derzeit auf Facebook rasend schnell, wurde schon knapp 1.200 Mal in diversen Gruppen geteilt.

Und sie löst vor allem bei Hunde-Besitzern Angst und Schrecken aus. Denn laut dem Posting treibt in Leonding (Bez. Linz-Land) derzeit ein fieser Hundehasser sein Unwesen.

Eine Anrainerin postete Fotos von einem Wurststückchen auf ihrer Facebook-Seite. Dieses war präpariert mit Metallhaken. Dazu schrieb sie: "Achtung Achtung!!!!! In Leonding hat jemand Hundeköder gelegt (Parkstraße 55)."

zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.

Hund hatte Köder schon im Maul

Sogar ihr eigener Hund sei betroffen gewesen. Laut ihrem Posting hatte ihr Vierbeiner die Wurst sogar schon im Maul. Sie habe aber Schlimmeres verhindern können.

Auch eine andere Userin berichtet in den Kommentaren auf Facebook, dass ihr Hund einen ähnlichen Köder bereits im Maul hatte. Zum Glück ist auch hier nichts passiert.

"Heute" fragte bei der Polizei in Leonding nach. Dort hieß es, dass erst am vergangenen Wochenende eine ältere Dame Anzeige erstattet hatte. Auch sie fand im Leondinger Stadtpark, ganz in der Nähe der Parkstraße, einen mit Metallteilen und Nägel gespickten Köder. "Wir sind dran. Es gibt aber noch keine Spur zu einem möglichen Täter", so ein Polizist vor Ort.

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen