Austria

Wout Van Aert siegt beim Rad-Klassiker Mailand-Sanremo

In blendender Verfassung: Wout Van Aert

© APA/AFP/MARCO BERTORELLO

Erster belgischer Sieg bei der längsten Version des italienischen Monuments des Radsports der Geschichte seit 1999.

von Stefan Sigwarth

Eine Woche nach den Strade Bianche hat sich am Samstag der Belgier Wout Van Aert gleich den nächsten Rad-Klassiker in Italien gesichert: Der Cross-Weltmeister der Jahre 2016, 2017 und 2018 hat sich auf den letzten sieben der insgesamt 305 Kilometer (!) von Mailand-Sanremo gemeinsam mit dem Franzosen Julien Alaphilippe vom Feld abgesetzt, und im Zielsprint hatte der 25-Jährige dann gerade noch genug zu bieten, um die Konkurrenz auf Distanz zu halten.

7:16:09 Stunden brauchte der Profi von Jumbo-Visma, Deceuninck-Quick-Step-Profi Alaphilippe wurde mit der gleichen Zeit gestoppt, mit zwei Sekunden Rückstand landete der Australier Michael Matthews (Sunweb) auf  Platz 3. "Ich kann es mir noch gar nicht vorstellen, ich bin einfach nur glücklich", sagte Van Aert. "So in die zweite Saisonhälfte zu starten, ist unglaublich."

Schnelle Vorarlberger

Aufgezeigt hat auch das Team Vorarlberg-Santic: 2:31 Minuten hinter dem Franzosen Pierre Rolland (B&B) sicherte sich Alexis Guerin (FRA) den zweiten Rang der Gesamtwertung bei der Tour de Savoie Mont Blanc, Roland Thalmann (SUI) wurde Zehngter. In der Mannschaftswertung kamen die Rankweiler auf den dritten Rang.

Football news:

Das Interesse Barcelonas an Isak wuchs nach der Ernennung von couman. Larsson (Mundo Seportivo) der FC Barcelona ist nach Angaben von Mundo Deportivo nach wie vor an einer übernahme des Stürmers von Real Sociedad durch Alexander Isak Interessiert
Manuel Pellegrini: Wenn man gegen Real und var spielt, ist es schon zu viel
PSV Eindhoven und FC Porto sind an FC Barcelona Interessiert. Er Wolle den Klub PSV Eindhoven und den FC Porto nicht verlassen, sagte Barcelona-Mittelfeldspieler Ricky Puig, wie Mundo Deportivo mitteilte
Puyol über Barcelona: wenn wir die Meisterschaft gewinnen wollen, müssen wir sehr gut auftreten
Schalke entließ Wagner. Die Mannschaft hat seit Januar in der Bundesliga nicht mehr gewonnen, Schalke hat Cheftrainer David Wagner entlassen. Auch seine Assistenten Christoph Bühler und Frank Fröhling verließen den Verein. Schalke hat zum Auftakt der Bundesliga-Saison zwei Spiele verloren: in der ersten Runde besiegte die Mannschaft den FC Bayern mit 8:0, in der zweiten Unterlagen die Gelsenkirchener zu Hause gegen Werder Bremen mit 1:3
Yakini über 3:4 gegen Inter: Selbst ein Unentschieden wäre ein unfaires Ergebnis, wenn man bedenkt, wie viele Punkte Fiorentina geschaffen hat
Ramos über das 3:2 mit Betis: der Schiedsrichter versuchte sein bestes und Tat nichts vorsätzlich