Gut Ding braucht Weile. Die Veröffentlichung der Stellungnahmen zum Entwurf des nationalen Energie- und Klimaplans, dessen Begutachtungsfrist am Montag zu Ende ging, brauchte jedoch lange – und die bisherigen Anmerkungen fielen auch nicht sehr positiv aus. Rund 50 Rückmeldungen sind nach Angaben des Umweltministeriums eingetroffen, veröffentlicht wurden bis Redaktionsschluss nur zwölf. Zwar sollten alle Wortmeldungen möglichst bis Mittwochmittag hochgeladen werden, wie ein Sprecher am Dienstag meinte. Geschehen ist das allerdings nicht.