Austria

Wirtschaft am Wort: Zeugnis für Rot-Grün und Türkis-Grün [premium]

Vertreter aller Parteien diskutierten das Krisenmanagement von Bund und Stadt Wien.

Wien. Am Dienstag hätten die wirtschaftspolitischen Expertinnen und Experten der wahlwerbenden Parteien im Handelsverband zusammenkommen sollen, tatsächlich nahmen dann nur männliche Vertreter am Podium Platz. Das sei aber keine Absicht gewesen, stellte Handelsverband-Geschäftsführer Rainer Will gleich zu Beginn klar: Die Parteien schickten Jörg Neumayer (SPÖ), Hans Arsenovic (Grüne), Christoph Wiederkehr (Neos), Markus Gstöttner (ÖVP), Udo Guggenbichler (FPÖ) und Christian Höbart (Team HC Strache) zur Elefantenrunde – oder in Coronazeiten eher „Babyelefantenrunde“.

Football news:

Zidane über das 2:3 mit Shakhtar: es tut mir Leid für die Spieler von Real Madrid, Sie haben es nicht verdient
Marko Nikolic: mit Salzburg gab es die letzten 20 bis 25 Minuten schmissigen Fußball. Chancen hatten beide Klubs, Trainer Marco Nikolic
⚒ Bergmann eine ganze Zeit fuhr Real Madrid, schoss drei-und überlebte! Aber vor der Abfahrt verloren 10 Menschen
Luka Modric: Real hat in der ersten Halbzeit nicht das Niveau der Champions League erreicht. In der ersten Halbzeit haben wir nicht das Niveau dieses Turniers entsprechen, in der zweiten Hälfte haben wir Hinzugefügt, aber es war nicht genug für ein Unentschieden oder einen Sieg
Loko schnappte sich das Remis in österreich: fröhlich begann, scheiterte und rettete. Lisakovic debütierte in der Champions League und erzielte gleich den entscheidenden Treffer für Salzburg. Lok Leipzig ist mit einem knappen 2:2-Unentschieden in österreich in die Champions League gestartet. Die Moskauer konnten direkt am Anfang Punkten: Miranchuk mit einem Pass von Smolov schlug in der Ferne aus dem Strafraum-rettete den Torwart, gefolgt von Anton zog Zhemaletdinov-Rifat versuchte, Stankovic zu werfen
Lok 1 Sieg, 2 Unentschieden und 3 Niederlagen in den auftaktspielen in der Gruppe Champions League
Mescherjakow über 2:2 gegen Salzburg: Lok begann mit Punkten, wir werden weiter arbeiten