Austria

"Wir hoffen und beten, dass es funktioniert"

"Wir hoffen und beten, dass es funktioniert"
Der Innviertler Josef Penninger hofft, dass sein Medikament bereits in wenigen Wochen zugelassen wird.

WIEN, GURTEN. Genetiker Josef Penninger hofft auf rasche Zulassung seines Wirkstoffes gegen Corona

"Unser Medikament zur Behandlung von Covid-19 wurde vor einer Woche eingereicht und wartet auf die Genehmigung", sagt der Innviertler Genetiker Josef Penninger im OÖN-Interview. Der Mediziner forscht seit Ausbruch der Pandemie an einem Wirkstoff und hofft, dass das Präparat bald zum Einsatz kommen wird.

Gerade während der Coronakrise gibt Wissen Sicherheit. Im Sinne der Solidarität gewähren wir Neukunden bis Ostern freien Zugang zu allen digitalen Inhalten und zu unserem ePaper.

zur Verfügung gestellt von

Sie benötigen lediglich ein Benutzer-Konto auf nachrichten.at:

Football news:

Konzert von Shirokov in Comment.Die Show: nannte YAKIN ein sauberes Arschloch, erinnerte sich an den Kampf mit Glushakov und die Auseinandersetzungen wegen Hulk und Witzel
John Flanagan: Trent ist der beste Rechte Verteidiger der Welt, wird aber am Ende im Mittelfeld von Liverpool spielen
Kike Setien: die fünf-Ersatz-Regel schadet Barcelona
Riyad Marez: Jetzt ist die Zeit für den Sieg von Manchester City in der Champions League. Wir haben alles dafür
Havertz war der beste Torschütze der U21-Bundesliga in der Geschichte
Roter Stern Belgrad ist zum Dritten mal in Folge Serbiens Meister geworden
PSG kauft Icardi für 50+7 Millionen Euro von Inter ab. Die Vereine haben sich geeinigt