Austria

Wienerberger-Chef: "Die Massenhysterie ist unverantwortlich"

Corona-Sperren

Manager und Berater diskutierten über die Corona-Lage. Tenor: Eine Lockerung der Beschränkungen sei an der Zeit

Foto: APA/HERBERT P. OCZERET

In Corona-Zeiten sind digitale Veranstaltungen keine Besonderheit mehr. So wurde am Dienstag eine Diskussion von Managern, Bankern und Beratern per Videokonferenz abgehalten, bei der es um Folgen der und Wege aus der Corona-Krise ging. Auch wenn der Vorrang der Gesundheit mehrmals unterstrichen wurde: Ohne eine Rückkehr zur Normalität werde der wirtschaftliche Einbruch nachhaltige Folgen haben, war der Tenor.

Football news:

Torino Baselli hat sich ein Kreuzbandriss zugezogen. Er könnte den Rest der Saison verpassen
José Mourinho: Es ist Zeit, einfach zu spielen und den Leuten zu geben, was Sie wollen. Das erste Spiel steht kurz bevor
Markus Thuram Stand nach dem Tor auf einem Knie und reagierte auf den Mord an George Floyd durch einen Polizisten
Giorgio Chiellini: Filme werden mit Balotelli verglichen, aber Sie sind anders. Moise hat immer Respekt vor der Mannschaft
Barcelona: Rassismus ist eine Pandemie, die uns alle betrifft. Wir hören nicht auf zu kämpfen
Die Gladbacher Borussia erzielte die 3000. und 3001.Tore in der Bundesliga. Das ist das 4.Ergebnis in der Liga-Geschichte
Saul: Neuer Verein. Ich verkünde es in drei Tagen