Austria

Wiener Polizist wollte helfen und wurde verprügelt

Polizei gab Schuss ab

© APA - Austria Presse Agentur

Ein Mann lag in Wien am Gehsteig. Als der Polizist helfen wollte, wurde er von dem 36-Jährigen angegriffen.

Am Freitagabend war ein Polizist in Wien-Neubau gerade mit dem Motorrad auf Streifendienst unterwegs, als er auf einen am Gehsteig liegenden Mann aufmerksam wurde. Zuerst sprach der Polizist den 36-Jährigen nur an, schon dabei reagierte dieser sehr aggressiv und beschimpfte den Beamten. 

Als der Polizist den Mann erneut ansprach und dann versuchte ihm aufzuhelfen, wurde dieser gewalttätig. Der 36-Jährige versetzte dem Polizisten mehrere Faustschläge in den Gesichtsbereich und auf den Kopf. Der Beamte trug noch seinen Motorradhelm, bei dem das Visier offen stand. So kam er mit nur leichten Verletzungen davon. Der Angreifer wurde anschließend festgenommen. 

Polizist mit "Abstechen" bedroht

Das war am Freitag nicht die einzige Auseinandersetzung. Freitagmittag wurde ein Polizist in Liesing bedroht. Als der Beamte sich auf offener Straße mit einer stark alkoholisierten Frau befasste, versuchte ein - augenscheinlich auch alkoholisierter - 26-Jähriger sich mehrmals einzumischen. Dabei wurde er immer aggressiver und drohte dem Polizisten damit ihn "abzustechen". Auch er wurde festgenommen. Ein Messer hatte er laut Aussendung nicht dabei. 

Football news:

Die Wohnung von Marez ausgeraubt, der Schaden-mehr als 500 tausend Pfund. Stunden und Geld sind verschwunden
Gasperini über Coronavirus: ich dachte: Es ist noch zu früh für mich zu sterben. Krank vor dem Spiel gegen Valencia
Willi Sané: Sané passt nicht zu den Bayern. Er hat viele Probleme, ist besser für Havertz zu bezahlen
PSG kauft heute Icardi von Inter. Der Spieler erhält 8 Millionen Euro pro Jahr
Arturo Vidal: ich Träume davon, zum 9.mal in Folge die Meisterschaft zu gewinnen. Ich will das mit Barça machen
Havertz ist für Real Interessant, konkrete Details gibt es in den Verhandlungen aber nicht
Ronaldo hat gezeigt, wie er die Schläge trainiert: Bis zur Perfektion. Ich spüre, dass ich stärker werde