Austria

Wien-Titelverteidiger Thiem: "Es ist angerichtet für super Tennis"

Der Lokalhero in der Wiener Stadthalle ist zuversichtlich, dass das Turnier ein großer Erfolg wird und fühlt sich fit: "Die Tanks sind voll."

von Harald Ottawa

Vieles ist heuer anders für Dominic Thiem bei den Erste Bank Open. Österreichs Topmann kommt erstmals als Grand-Slam-Champ nach Wien und das erste Mal als Titelverteidiger. Noch etwas ist neu neben den anderen vielen Corona-Auflagen: Der Heimschläfer ist für die Ausgabe des Stadthallen-Turniers gestrichen.

"Ich habe das früher schon immer genossen, heimfahren zu dürfen und im eigenen Bett zu schlafen, aber ich bin dennoch glücklich, dass wir überhaupt spielen dürfen." Dafür gibt es andere Vorzüge. "Das Hotel ist unfassbar, die Verpflegung, es ist alles top top. Da werde ich leicht verschmerzen können, dass ich eine Woche nicht daheim schlafe", sagt der 27-Jährige bei einem Medientermin in der Stadthalle.

Der Gegner

Noch etwas ist neu: Noch nie war die Besetzung so gut. Obwohl der Italiener Matteo Berrettini absagte, sind noch immer sechs Top-Ten-Spieler dabei. Der Japaner Kei Nishikori, der Erstrundengegner von Thiem am Dienstag, zählt zwar gegenwärtig nicht mehr dazu, war aber schon einmal die Nummer vier der Welt.

"Er ist einer der besten Spieler des vergangenen Jahrzehnts, er hat zwar zuletzt nicht viel gewonnen, bei einem Spieler seiner Klasse kann sich das aber von Turnier zu Turnier ändern." Bei den French Open scheiterte der 30-Jährige früh, zuvor hatte er bei den US Open aufgrund einer Corona-Erkrankung nicht antreten können. Anhand von Videos des Japaners werden dessen Vorzüge noch durchleuchtet, "ich habe aber schon mehrmals gegen ihn gespielt und weiß, was er kann."

Das Ziel

In den vergangenen Jahren war das Ziel klar: Endlich den ersten Titel in Wien zu holen. "Im Vorjahr ging damit ein Kindheitstraum in Erfüllung", sagt Thiem. "Jetzt ist das Ziel, gut zu spielen und so viele Matches wie nur möglich zu gewinnen."

Vienna Open tennis tournament

Die Bedingungen

Trotz der verminderten Zuschauerzahl, nur 1.000 Tennisbegeisterte dürfen in die Stadthalle, wird es für den Ranglisten-Dritten aber dennoch ein bisserl etwas von Heimspiel-Atmosphäre geben. "Dass wir überhaupt vor Fans spielen können, ist schon großartig." Sonntag-Vormittag spielte sich Thiem mit Djokovic ein, seit Samstag trainiert er in der Halle. "Der Belag ist sehr gut, weder zu schnell, noch zu langsam. Es ist angerichtet für super Tennis."

Die  Regeneration

Nach den Strapazen der vergangenen Wochen insbesondere mit dem US-Open-Sieg und dem Aus in Paris im Viertelfinale, galt es nun, den Akku aufzuladen. Das sei nun gelungen. "Die Tanks sind ziemlich voll, obwohl es natürlich sehr, sehr anstrengend war, da neben den körperlichen und emotionalen Anstrengungen auch das Leben in der Bubble sehr fordernd ist." Er habe sich nun aber gut regeneriert, auch einige Tage komplett die Füße hochgelegt. "Jetzt habe ich ein paar Tage gebraucht, um wieder voll reinzukommen."

Am Montag wird es zwar nicht für Thiem, dafür aber zwei andere Österreicher ernst: Dennis Novak spielt ab 14 Uhr gegen Kevin Andersen, Jurij Rodionov gegen Denis Shapalov.

einen Instagram Post Platzhalter.

Wir würden hier gerne einen Instagram Post zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Instagram zu.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Football news:

Man City hat für den 17-jährigen argentinischen Nationalspieler Sarmiento 19 Millionen Euro angeboten, Manchester City verhandelt über einen Transfer von Estudiantes-Trainer Dario Sarmiento. Das startangebot der Bürger Liege bei 19 Millionen Euro inklusive Boni, berichtet Insider Fabrizio Romano. Wenn der 17-jährige Argentinier dem Wechsel zugestimmt hat, wird er im Juni 2021 an den vereinsstandort kommen, um seine Zukunft bei den Klubs der City Football Group zu besprechen. Neben Manchester City sind es noch 9 Teams in Spanien, Frankreich, den USA und anderen Ländern
Rehhagel ist ein Bandit, von dem ich keine Entschuldigung annehmen werde. Die Geschichte der schlimmsten Verletzung in der Geschichte der Bundesliga
Die Wahl des Präsidenten von Barcelona wird am 24. Januar stattfinden
Koke: um die Bayern zu schlagen, muss man ein nahezu perfektes Spiel machen. Ich hoffe, dass Ihre Serie ohne Niederlage morgen unterbrochen wird
Löw könnte Müller, Boateng und Hummels zurück in die Deutsche Nationalmannschaft Holen, wenn es viele Verletzungen gibt
Nacho über das Spiel von Real Madrid: so werden Titel nicht gewonnen. Real-Verteidiger Nacho Fernandez hat sich über die letzten Auftritte der Mannschaft geäußert
De Bruyne unterschreibt einen 5-Jahres-Vertrag bei Manchester City. Er trat in die Verhandlungen ein, nachdem Pep den Vertrag verlängert hatte.Mittelfeldspieler Kevin de Bruyne will seinen Vertrag bei Manchester City verlängern