Austria

Wien-Floridsdorf: 18-Jähriger nach Unfall auf Schutzweg verstorben

++ THEMENBILD ++ RETTUNG / NOTRUF / 144 / EINSATZKRÄFTE

© APA/HANS KLAUS TECHT / HANS KLAUS TECHT

Der Lenker war nicht alkoholisiert, dürfte den jungen Mann aber übersehen haben.

Ein 49-jähriger Autofahrer war am Donnerstagabend mit seinem Klein-Lkw in der Koloniestraße in Wien-Floridsdorf unterwegs. Als er in Richtung Pragerstraße fuhr, soll ein 18-Jähriger im Bereich eines Schutzweges die Straße betreten haben. Nach derzeitigem Erkenntnisstand der Polizei wollte der junge Mann die Fahrbahn von rechts nach links überqueren.

Der Lenker dürfte den Fußgänger übersehen und mit dem Fahrzeug erfasst haben. Durch den Zusammenstoß erlitt der 18-Jährige lebensgefährliche Verletzungen. Ein Zeuge leitete sofort Erste-Hilfe-Maßnahmen ein. Wenig später trafen mehrere Rettungsteams der Wiener Berufsrettung ein. Gemeinsam mit einer Notärztin kämpften sie noch vor Ort eine Stunde um das Leben des jungen Mannes, konnten aber schlussendlich nur mehr dessen Tod feststellen.

Ein von der Polizei durchgeführter Alkomattest des Unfalllenkers ergab einen Wert von 0,0 Promille.