Bansko – Mathieu Faivre hat den schnellen Schwung aus Cortina d'Ampezzo konserviert und nach Bulgarien mitgenommen. Der französische Weltmeister führt nach 20 Läufern im ersten Durchgang des Riesentorlaufs in Bansko in 1:08,37 Minuten 0,11 Sekunden vor dem Kroaten Filip Zubcic. Dritter ist Alexis Pinturault mit 0,23 Sekunden Rückstand auf seinen führenden Landsmann. Der Norweger Henrik Kristoffersen hat als Vierter bereits 0,68 Sekunden auf die Bestzeit verloren, der Schweizer Marco Odermatt als Fünfter 1,09.