Die Nachricht passt einfach zu gut in die segens- und müll reiche Weihnachtszeit, um sie nicht auch noch in einem Einserkastl zu verkünden: Die Ausmistexpertin Marie Kondo – das ist die, die weltweit ihre Jüngerinnen und Jünger dazu bringt, ihr Hab und Gut wegzuwerfen und Glücksgefühle dabei zu entwickeln – hat nun einen Internetshop. Dort kann man um teures Geld gleichermaßen ästhetisch anspruchsvolles wie nutzloses Zeug erstehen. Das Ziel des von Frau Kondo weltweit profitabel propagierten Aufräumens sei es ja – so heißt es auf der Homepage des Unternehmens – Platz für "sinnstiftende Objekte" zu schaffen, "die Freude bringen".