Austria

Weht Fahne aus Westen, siegt Rapid im Derby 4:1

Hütteldorf-Orakel und Kultwirt Hermann Prilisauer weiß, wie das Derby entschieden wird. Mit Westwind schlägt Rapid die Austria am Sonntag 4:1.

Wer gut essen will, geht ins Wirtshaus. Wer dazu auch noch erfahren will, wie Rapid spielt, der geht zum Prilisauer. Am Dach der Traditions-Gaststätte in der Linzerstraße weht die grün-weiße Fahne – sie ist das Hütteldorfer Orakel. Kommt der Wind aus Westen, schaut es für Rapid gut aus. Kommt er aus dem Osten, dann … "dann kann es nicht gut gehen", sagt Chef Hermann Prilisauer beim "Heute"-Lokalaugenschein. "Nicht umsonst heißt es in der Klub-Hymne: ,Wann noch an Sieg die grüne Fahne im Hütteldorfer Westwind waht, dann waaß a jeder, wos Rapid is, wer's net versteht, der tuat ma laad'."

Prilisauer führt das Gasthaus in der fünften Generation. "Uns gibt es seit 1882, also länger als Rapid", lacht der 48-Jährige, der als Bub noch auf der Pfarrwiese kickte, dann im Hanappi-Stadion als Fan auf der Westtribüne stand. "Die Mannschaft mit Panenka, Krankl und Weber – das war schon etwas Besonderes."

Die Rapid-Geschäfte im Prilisauer

zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Der eine oder andere war damals Gast im Prilisauer. In den urigen Räumen wurde auch manches grün-weiße Geschäft abgewickelt. "Die geheime Rückkehr von Andi Herzog aus Bremen zu Rapid etwa. Er verhandelte im Lokal. Nach der Einigung meinte der Klubmanager, den ich gut kannte, zu mir: "Halt ja den Mund, Prili."

Sein liebster Rapid-Gast? "Jan- Aage Fjörtoft", verrät Prilisauer. "Ein toller Fußballer, ein lieber Mensch – und ein guter Esser."

Die Küche hat der Rapid-Wirt grün und weiß verfliest. "Jede grüne steht für einen der 32. Meistertitel des Klubs. So macht auch hier die Arbeit Spaß", schmunzelt Prilisauer, der sich als Wirt einen Bubentraum erfüllt hat: ein eigenes Bier, das Hütteldorfer Bräu! "Das wird exklusiv gemacht, gibt es nur bei uns und im benachbarten Gasthaus Peschta – frisch gezapft oder zum Mitnehmen im Sechser-Tragerl."

Apropos "Sechser-Tragerl": Vor einem Jahr verlor Rapid bei der Austria 1:6. Gibt es am Sonntag in Hütteldorf die Revanche? Prilisauer: "Ich tippe auf einen 4:1-Heimerfolg – vorausgesetzt natürlich, der Wind weht aus Westen."