Lateinische Buchstaben heißen so, weil sie von den Römern für ihre lateinische Sprache verwendet wurden. Und zwar schon vor etwa 2700 Jahren. Es gibt auf der Welt aber noch viel mehr Schriften. Chinesisch, Japanisch, Hebräisch, Arabisch, Kyrillisch, Cherokee und viele andere. Die lateinische Schrift liest man von links nach rechts. Hebräisch zum Beispiel liest man von rechts nach links. Das lateinische Alphabet hat 26 Buchstaben von A bis Z. In der chinesischen Schrift gibt es tausende Zeichen! Man braucht Jahre, um sie zu lernen.