Selten zuvor musste Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble, ein mit allen Wassern gewaschener Veteran der deutschen Konservativen, so häufig von Amts wegen zu seiner Glocke greifen wie an diesem sonnigen Berliner Donnerstagvormittag, an dem Bundeskanzlerin Angela Merkel offiziell den Corona-Winter einläutete. Adressatin des präsidialen Rüffels: die rechtsextreme Alternative für Deutschland (AfD), deren Abgeordnete so gar nicht damit einverstanden waren, was die Kanzlerin ihnen und dem deutschen Volk da per Regierungserklärung kundtat.