Austria

Wann die Geschäfte nun wirklich wieder aufsperren

Es gibt einen Plan, um Österreich aus dem Minimalbetrieb zurückzuholen. "Heute" hat die Details in aller Kürze.

Schrittweise und mit Bedacht soll sich das Leben nach Ostern zumindest ein bisschen wieder normalisieren – oder zumindest in eine Art "neue Normalität" geführt werden. Das war die Botschaft der Bundesregierung bei einer Pressekonferenz am Montag. Ab nächster Woche sperren einige Geschäfte wieder auf.

Der Fahrplan als Grafik:

All das wird begleitet von dem Appell, dass sich die Bevölkerung über Ostern weiter an die strengen Maßnahmen hält und etwa keine Familienfeiern abhält. Die Einhaltung wird laut Kanzler Kurz aber nicht von der Polizei kontrollert. Die Ausgangsbeschränkungen bleiben bis mindestens Ende April in Kraft. Diese werden hingegen rigoros kontrolliert.

Zum Thema:

Der Fahrplan: So sperrt Österreich wieder auf

Knallhart: Polizei kann nun Organstrafen verhängen

Nun kommt Maskenpflicht auch in Öffis

Restaurants bleiben bis Mitte Mai geschlossen

Jetzt doch: Bundesgärten öffnen ab 14. April

Die Bilder des Tages

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen

Football news:

Agent Van Bergen: Zenith hat mich nicht kontaktiert
Pilsen-Fans tummelten sich im Autokino: Sie sahen sich das Gastspiel an, feierten den Neustart und den Sieg
Spieler und Trainer des Klubs aus Kalifornien rufen jeden Tag die Fans an: gratulieren, beraten und plaudern einfach. Sehr gefühlvoll!
Lampard wird mit Kante über die Rückkehr des Spielers ins Training diskutieren, aber der Klub wird den Franzosen nicht unter Druck setzen
Arsenal und Tottenham wollen willian kostenlos Unterschreiben. Die Klubs haben kein Geld für Transfers
In APL wurde das Coronavirus bei 4 Personen aus drei vereinen identifiziert. 1 008 Tests wurden durchgeführt
Chelsea will den BVB Benrahm kaufen. Brentford fordert für den Algerier 40 Millionen Euro