Wien – "Es wird viel über Migranten gesprochen, aber mit Migranten selbst redet kaum jemand", sagt Dino Schosche, Initiator des "Ersten Österreichischen Integrationsgipfels", der am Montag in der Wiener Hofburg stattfand. Ziel des Projekts sei es, genau diesen Umstand zu ändern und die Integrationsdebatte in Österreich zu versachlichen, so Schosche. Vor Vertretern von 450 Organisationen aus Politik, Wirtschaft und migrantischen Communitys wurde ein Expertenrat vorgestellt, der bis Herbst 2020 einen "österreichischen Integrationsplan" ausarbeiten soll.