Austria

Von "LOL" bis "OK, Boomer": Wie das Netz unsere Sprache prägt

Netzpolitik

Der Sprachforscher Manfred Glauninger mag Emoticons und erklärt, wie sich unsere Kommunikation im digitalen Zeitalter wandelt

Foto: Chloe Swarbrick / Beschriftung: STANDARD

Es ist der neueste "flotte" Spruch, den jüngere Generationen älteren Menschen entgegenwerfen, wenn diese mal wieder den belehrenden Zeigefinger erheben. "Ok, Boomer" wurde von der neuseeländischen Politikerin Chlöe Swarbrick erfunden und verbreitete sich – katalysiert vom Internet – in Windeseile international.