Wien – In der Verhandlung zur Causa Buwog geht es – nach den jüngsten Stellungnahmen von Karl-Heinz Grasser, Walter Meischberger und (einer ganz kurzen) von Peter Hochegger – nun wieder mit Zeugenbefragungen weiter. Das wird noch länger so bleiben, nämlich bis Frühling 2020: Die Richterin hat ja Verhandlungstage bis Mitte März ausgeschrieben, danach bleiben rund drei Wochen für Zeugen der Verteidigung. Im April sollten die Causen Buwog, Terminal Tower, Telekom und Villa Meischberger dann zu Ende verhandelt sein. So der Plan.