Austria

"Voice"-Austro-Kids begeistern Lena und Sasha

Bei "The Voice Kids" haben sich die beiden Mädels Renata und Naima gleichermaßen in die Herzen des Publikum und der Jury gesungen.

Die beliebte und erfolgreiche Musik-Castingshow "The Voice Kids" ging an diesem Wochenende in die nächste Runde: Nachdem unzählige junge Gesangstalente während der Blind Auditions um einen Platz in die jeweiligen Teams der Juroren kämpften, traten sie in den so genannten Battles erstmals gegen einander an.

Jüngste "Voice Kids"-Kandidatin kommt aus Österreich

Bereits bei ihrem ersten Vorsingen konnte die entzückende Niederösterreicherin Renata (8) in kürzester Zeit alle Jury-Mitglieder für sich gewinnen. Damals sang sie sich mit der Disney-Nummer "Do You Want To Build A Snowman" aus dem Filmhit "Frozen" in das Team der ehemaligen ESC-Gewinnerin Lena Meyer-Landrut (28).

Mit nur acht Jahren und somit jüngste Kandidatin eröffnete Renata die Show die erste Battle-Show. Gemeinsam mit ihren Team-Kolleginnen Mariebelle (10) und Liana (11) sang sie den "Friends"-Titelsong "I'll Be There For You" (The Rembrandts) so bezaubernd und so selbstverständlich, dass man sich sofort in die 90er-Jahre zurückversetzt fühlte.

Salzburgerin wird zu Diana Ross

Herzerwärmende Nostalgie gab es auch beim Auftritt der nicht weniger talentierten Naima aus Salzburg. Als stimmgewaltiges Mitglied im Team von Sänger und Juror Sasha (48) trat sie gegen ihre Mitstreiterinnen Nora (15) und Kathrin (12) mit dem Supremes-Hit "You Can't Hurry Love" an. Backstage fieberte die stolze Mama mit, während sich ihre Tochter mit einer einwandfreien Performance die Bühne zu eigen machte.

In den nächsten Runden von "The Voice Kids" muss man zwar auf die kleine Renata und die quirlige Naima verzichten – beide Mädels schafften es nicht weiter – , doch nach dieser beeindruckenden Leistung dürften die beiden mit ihren Auftritten erst den Grundstein ihrer Karrieren gelegt haben.

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen

Football news:

Fans können über Zoom die Mannschaft beim Länderspiel in Dänemark unterstützen. Im Stadion ist ein Bildschirm installiert
Hasselbeink über Abramovic: nach dem Transfer erkannte Verona, dass Chelsea die Sache ernst nahm
Van Gaal über die Arbeit bei Manchester United: der Kader war altersbedingt. Der Klub hat einen Umsatz von 600 Millionen Pfund, und Sie können nicht die richtigen Spieler kaufen
Arsenal trat für Coutinho an
Juni die Spiele Manchester City-Arsenal und Aston Villa-Sheffield United (the Telegraph)
In Moskau darf nur in der Maske laufen. Es ist schädlich, es ist besser, dann überhaupt nicht zu laufen
Dieser kleine Kerl mit dem BART eines Dschihadisten verdient es nicht, in Real zu bleiben. Ein spanischer Journalist über Isco