Austria

Viva La Gacilly

Fotoausstellung macht die Badener Innenstadt zum vierten Mal zur Mega-Outdoor-Galerie

von Markus Foschum

Badens Straßen, Plätze und Parks werden auch 2021 wieder zur überdimensionalen Foto-Galerie. Das Festival La Gacilly – Baden Photo findet vom 18. Juni bis 17. Oktober zum vierten Mal statt und widmet sich heuer Fotografie aus Lateinamerika.

Seinen Ursprung hat die Schau in der Bretagne, wo Jacques Rocher in seinem Geburtsort La Gacilly 2004 ein Fotofestival ins Leben gerufen hat. Es ging und geht nicht nur um das Präsentieren von Bildern internationaler Fotografen, als roter Faden zieht sich das Thema Mensch und Umwelt durch sämtliche Festivals seitdem. Augenscheinliches Charakteristikum ist, dass die Fotos im XXL-Format im Freien ausgestellt werden. Dem in Baden lebenden Fotografen Lois Lammerhuber gelang es, das Festival nach Baden zu holen. 2.000 Fotografien mit bis zu 280 Quadratmetern Größe gab es im Vorjahr in Baden zu sehen und weil die Schau im Freien stattfand, erwies sie sich als Corona-tauglich. „Mit dem offenen Ausstellungsformat konnten wir in Baden einen kulturellen und – wie sich gezeigt hat – auch krisensicheren Besuchermagneten schaffen“, meint Lammerhuber.

Kontinent in Bildern

„Viva Latina“ lautet der Titel des Festival La Gacilly – Baden Photo 2021 und wird Fotografien aus Lateinamerika zeigen. Der Kontinent mit seiner Geschichte voller Revolutionen und Hoffnungen, seiner Gesellschaft mit Gewalt und starker Lebensfreude, seinen faszinierenden Städten und seiner einzigartigen Natur ist Thema.

Darüber hinaus will das Festival die biologische Vielfalt unseres Planeten feiern. Ausstellungen sollen das Wesen und die Wichtigkeit der Biodiversität unseres Planeten belegen. Fotografen und Schüler aus NÖ werden rund 1.000 Bildern dazu erarbeiten, verbunden mit einem Plädoyer für Frieden Toleranz und Miteinander.

Am Prozedere wird nicht gerüttelt: Ausgehend vom Besucherzentrum am Brusattiplatz wird sich die größte Open-Air-Galerie Europas in zwei Schleifen durch die Badener Innenstadt über fast sieben Kilometer ziehen. Der Eintritt ist frei.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Football news:

Jordan Henderson wird wegen einer Leistenverletzung mindestens 4-6 Wochen fehlen
Die Tore von Giroud, Mbappé und Mehndi qualifizieren sich für die Besten in den ersten Achtelfinal-Spielen der Champions League
Wir haben uns vorgenommen, die wenigen Momente kaltblütig zu nutzen, und manchmal haben wir es geschafft. City hat sehr hoch gespielt, und wenn wir den letzten Pass hinter dem Rücken besser hätten machen können, dann hätte es anders laufen können. Im Rückspiel müssen wir mutiger spielen. City war sehr gut im Ballbesitz, dementsprechend mussten wir ordentlich laufen. Wir hatten spontane Momente, aber die Umsetzung lahmgelegt, sagte Neuhaus. City hat Gladbach mit einer Kombination geschlagen: Dort spielte Bernard Silva (knapp 1,70) Kopfball!
Bernard Silva über Gladbachs Tor: Kopfstöße sind nicht mein Ding. Ich arbeite viel an ihnen
Thibaut Courtois: Ein Tor bedeutet viel, aber das Rückspiel gegen Atalanta wird anders sein
Giroud und Lewandowski gehören zu den Anwärtern auf den Titel Spieler der Woche in der Champions League
Atalanta Bergamo 0:1 gegen Real Madrid: Gut verteidigt, aber trotzdem verpasst