Austria

Viel Handy für wenig Geld

Pro, Plus und Ultra – Handyhersteller bringen immer teurere und bessere Smartphones auf den Markt. Doch heute sind auch Mittelklasse-Geräte so gut ausgestattet, dass es dem Nutzer an nichts mangelt. In der Preisklasse von 300 bis 600 Euro haben wir die aus unserer Sicht besten Geräte ausgesucht, um potenziellen Käufern die Wahl etwas zu erleichtern. Empfehlen können wir jedes dieser Handys, welches am besten zu Ihnen passt, liegt an Ihren persönlichen Vorlieben.

Samsung Galaxy S10 Lite

Samsung hat sich dazu entschlossen, die e-Serie nicht weiterzuführen. Schade, schließlich gehört das Galaxy S10e aus dem Vorjahr nach wie vor zu den meistgekauften Mittelklasse-Handys. Die kompakten Abmessungen und die verbaute Kopfhörerbuchse sind zwei der Hauptargumente, auch jetzt noch das Vorjahresmodell zu wählen. Wem diese zwei Merkmale aber nicht so wichtig sind, der erhält mit dem S10 Lite ein neueres Handy mit mehr Leistung, besserer Kamera und aktuellerem Betriebssystem zum fast gleichen Preis. Samsung-Fans sollten sich beide Modelle ansehen.

>> Preis: ab 489 Euro (S10 Lite) bzw. ab 474 Euro (S10e)

Huawei P30 Pro

Das P30 Pro war Huaweis letztes Flaggschiff vor den Google-Sanktionen. Auch wenn das Gerät aus dem Vorjahr stammt, ist es nach wie vor ein Spitzenhandy, das zum Mittelklasse-Preis erhältlich ist. Unsere Empfehlung für alle, die Huawei-Geräte gewohnt sind. Wem der aktuelle Preis von gut 500 Euro zu hoch ist, der kann sich die normale P30-Variante ansehen. Diese ist zwar nicht ganz so hervorragend ausgestattet wie das Pro-Modell, dafür aber schon ab knapp unter 400 Euro zu haben.

>> Preis: ab 533 Euro

iPhone SE

Das neueste iPhone ist Apples Kampfansage an die Android-Hersteller, die dieses Marktsegment bisher dominierten. Zwar sind Bildschirm und Akkulaufzeit nicht die besten im Feld, und einen Kopfhörerstecker gibt es auch nicht, aber sonst ist das iPhone SE eines der besten Handys auf dem Markt. Wer Apple mag, aber nicht zu viel Geld ausgeben will, kann bedenkenlos zugreifen.

>> Preis: ab 469 Euro

Google Pixel 3a

Google weigert sich nach wie vor, seine Handys offiziell in Österreich anzubieten. So muss man auf Dritthändler ausweichen, wenn man das Pixel 3a hierzulande kaufen möchte. Zudem wird mit dem Pixel 4a bald ein Nachfolger vorgestellt, vermutlich Mitte Juli. Dennoch ist das Pixel 3a nach wie vor eines der besten Handys in dieser Klasse und kann mit deutlich teureren Geräten problemlos mithalten. Dank der Updates direkt von Google ist es softwaretechnisch auch langlebiger als die gesamte Android-Konkurrenz.

>> Preis: ab 329 Euro

OnePlus 7T

Das im September des Vorjahres erschienene 7T bietet viele Funktionen, die sonst eigentlich Premiummodellen vorbehalten sind: AMOLED-Display mit 90-Hertz-Bildwiederholrate, Snapdragon-855-plus-Prozessor und Fingerabdruckleser im Bildschirm findet man in dieser Preisklasse nicht oft. Dazu kommt die Garantie, dass das Android-10-Gerät auch die kommenden Versionen 11 und 12 erhalten wird.

>> Preis: ab 519 Euro

Football news:

Nani: Cristiano konnte die Niederlage nie akzeptieren. Als ich mit ihm lebte, erwarb ich auch eine Allergie gegen Sie
Norwich zum 5.mal flog in die Meisterschaft-die meisten von allen Klubs APL
Antonio hat im Spiel gegen Norwich Poker gemacht. Er ist der erste seit 39 Jahren Spieler von West Ham mit 4 Toren in einem Ligaspiel
Der 19-jährige Mittelfeldspieler von Liverpool Jones wird zum ersten mal in der Startelf stehen
Ziesch ist bei Chelsea angekommen
Rakitic über den Wechsel in die MLS: mal Sehen. Vielleicht ruft Beckham mich an
Ole-Gunnar sulscher: Wann starten wir nächste Saison? Unsicherheit liegt in der Luft