Austria

Video: Saualpe-Motocrosser werden ausgeforscht

Für Aufregung und Diskussionen sorgt der „Krone“-Bericht über sechs Motorradfahrer, die über die Saualpe bretterten und ein Gamsrudel erschreckten. Inzwischen jagen nicht nur die Bergwacht, sondern auch die Polizei die noch unbekannten Motocross- und Enduro-Fahrer.

Anzeige gegen die Biker
Denn an diesem Tag hat auch ein aufmerksamer Weidmann eine Anzeige gegen die Biker bei der Polizei in Völkermarkt erstattet. Donnerstag sind dann auch noch weitere Videos (siehe ganz oben) aufgetaucht, auf denen zu sehen ist, wie sich die unbekannten Motorradfahrer verbotenerweise die Saualpe hinaufquälen.

Hinweise zur Identität
Mittlerweile liegen bereits Hinweise zur Identität der Biker vor und die Polizei prüft den Fall auf strafrechtliche Verstöße. Das Fahren in der freien Landschaft, das laut Kärntner Naturschutzgesetz streng verboten ist, wird scheinbar öfters gebrochen als angenommen. Der Bergwacht wurden zahlreiche ähnliche Fälle gemeldet. Cech: „Wir werden jeden einzelnen Fall verfolgen.“ Den Bikern drohen Strafen bis zu 3720 Euro.

Hannes Wallner

Football news:

Man City hat Agüero und Fernandinho noch nicht angeboten, die Verträge zu verlängern
Frank Lampard: Chelsea hat keinen Hazard, der 50% der Tore und Assists ausmachte, und Diego Costa mit 30 Toren pro Saison
Geben Sie Juve zehn Mandzukic - und wir gewinnen die Champions League. Milan-Neuling Messi, der mit Pep streitet und Allegri - Liebling ist-über einen der am meisten unterschätzten Stürmer der Gegenwart, der im Herbst fast zum FC Lokomotive Moskau wechselte und im Winter zum AC Mailand wechselte
Real Madrid kann nach dem Abgang von Jovic Agüero, Giroud oder Milic Unterschreiben
Chelsea hat für Transfers im Jahr 2020 die meisten in Europa ausgegeben. Manchester United - 2., Manchester City-3
Zlatan punktet seit 1999 jedes Jahr. Gestern erzielte er die ersten Tore im Jahr 2021
Real ist zuversichtlich, dass PSG 150 Millionen Euro für Mbappé verlangen wird. Madrid ist nicht bereit, so viel zu bezahlen, weil Real Madrid glaubt, dass die übernahme von PSG-Stürmer Kilian Mbappé problematisch sein wird. Der Madrider Klub ist überzeugt, dass die Pariser für den Fußballer rund 150 Millionen Euro verlangen werden. Real Madrid werde solche Forderungen nicht erfüllen können, sagte der Journalist José Pedrérol in der übertragung von Jugones auf El Chiringuito