Austria

Van der Bellen seit vier Jahren „gelassen“ im Amt

Kinder, wie die Zeit vergeht: Vier Jahre ist Bundespräsident Alexander Van der Bellen nun schon im Amt. Zu diesem Jubiläum hat sein Team ihn in einem Video (siehe oben) Fragen beantworten lassen, die er aus einer Schachtel zu ziehen hatte. So erfährt man, dass ihn in seiner bisherigen Amtszeit unter anderem Begegnungen mit Greta Thunberg und Wladimir Putin besonders beeindruckt haben und dass er sich für den Rest seiner Amtszeit vor allem auf das Ende der Corona-Pandemie freut.

Selbst bezeichnet er seine Amtsführung als „zuversichtlich, gelassen, neugierig“. Vor seinen ersten Begegnungen mit Staatsoberhäuptern anderer Länder sei er zwar nicht direkt aufgeregt gewesen, er sei aber darauf gespannt gewesen.

So fand er seine Begegnung mit den Präsidenten Chinas und Russlands dann auch „hoch interessant“.

Ebenso in Erinnerung geblieben sind ihm das Treffen mit Klima-Aktivistin Thunberg und die Pyjama-Party in der Hofburg anlässlich des Tages der Kinderrechte.

Ein wenig stolz ist Van der Bellen sichtlich darauf, dass er die erste Kanzlerin angeloben durfte, ebenso das erste Kabinett mit Geschlechter-Parität. Besonders herausfordernd waren für ihn Corona-Pandemie und Ibiza-Affäre.

Ein klein wenig Privates erfährt man im Acht-Minuten-Video auch. Der Bundespräsident ist Spätschlafengeher und Morgenmuffel und er zeigt das Leckerli, das er Hündin „Juli“ gerne zusteckt.

 krone.at

Football news:

Zinedine Zidane: Real Madrid wird bis zum Ende um den Titel kämpfen. Ich will mich wie immer nicht in die Arbeit der Schiedsrichter einmischen. Wir wissen, dass es eine schwierige Aufgabe ist, wir müssen die Entscheidung des Schiedsrichters respektieren. Wir wissen, dass die Kriterien für die Bestimmung des Spiels mit der Hand sehr komplex sind, es ist nicht notwendig, darin zu klettern. Das ist der Verantwortungsbereich der Schiedsrichter. Die Spieler sagten, dass das Spiel Hand war, der Schiedsrichter-was nicht. Was auch immer ich sage, es wird sich nichts ändern
Selbst in den besten Stadien der Welt ist manchmal nichts zu sehen. So gab es Funkgeräte, Tauben und Ferngläser auf den Tribünen
Atlético war in der 1.Halbzeit besser, Real in der 2. Ein gutes Ergebnis für uns. Benzema über das Unentschieden
Zidane war mit Del Bosque für die Anzahl der Spiele an der Spitze von Real Madrid - 246. Mehr nur bei Muñoz-605
Nur Liverpool und das 20. Team der 1. Liga haben 2021 zu Hause in den Top 5 der europäischen Ligen kein Tor erzielt
Carrager über Liverpool: Jetzt sind sie Zwerge in Sachen Psychologie. Ein solches Spiel ist nicht akzeptabel
In der 41.Minute berührte der Verteidiger des Gastgebers Felipe den Ball mit der Hand