Austria

USA rüsten sich für Konflikt im Irak

Irak

Die US-Truppen im Irak haben drei von acht Militärbasen verlassen. Gleichzeitig plant das Pentagon für den Fall einer Eskalation mit Iran-freundlichen schiitischen Milizen.

Foto: Reuters / Abdullah Rashid

Die USA haben sich diese Woche aus der insgesamt dritten Militärbasis im Irak zurückgezogen: Nach Qayyara in der Provinz Niniveh und Al-Qaim nahe der syrischen Grenze wurde am Sonntag der Luftwaffenstützpunkt K1 (Kaywan) in der Provinz Kirkuk geräumt beziehungsweise den Irakern wieder voll übergeben, gemeinsam mit Militärausrüstung im Wert von einer Million US-Dollar. In K1 hatte Ende Dezember mit einem Angriff Iran-loyaler irakischer schiitischer Milizen die Eskalationsspirale zwischen den USA und dem Iran begonnen, die am 8. Jänner zum iranischen Abschuss eines ukrainischen Passagierflugzeugs in Teheran führte.

Football news:

PSG-Torhüter Bulka hat bei einem Verkehrsunfall in Polen einen Lamborghini zerschlagen. Zwei Menschen wurden verletzt
Nizza hat sich in den Kampf um Verteidiger Olympiakos Tsimikas eingeschaltet. Sie Interessieren sich für Loco
Lacazette lehnte Inters Angebot ab. Er könnte bei Atlético gegen Lemar eingetauscht werden
Ehemaliger Chef Scout CSKA: 99% der Arbeit des Pfadfinders ist verschwendet. Das ist spezifisch
Victor Valdez führte den Klub aus der 4.Liga von Spanien
Agent Georginho: Zwei nicht-italienische Topklubs haben mit mir Kontakt aufgenommen
Atalanta-Verteidiger Castaignos ist für Tottenham, Leicester und West Ham Interessant