Ein US-Amerikaner könnte bis zu zwei Jahre im Gefängnis verbringen, weil er negative Bewertungen über ein Hotel in Thailand verfasst hat. Dort gelten strenge Gesetze zu übler Nachrede. Der Mann, der in dem Land arbeitet, hatte den Betrieb der "modernen Sklaverei" beschuldigt. Das ließ das Hotel nicht auf sich sitzen und klagte aufgrund der Bewertungen bei TripAdvisor. Offenbar hatte es einen Streit gegeben, da der Mann seinen eigenen Alkohol beim Abendessen im Restaurant mitnehmen wollte. Seitdem hat er mehrere negative Reviews verfasst.