Austria

Union Nußbach behält weiter seine weiße Weste

,,Die Saison läuft bis jetzt richtig gut für uns", sagt Ines Lugerbauer, Angreiferin von Union Nußbach, "wir haben zwar heute nicht unser bestes Spiel gespielt, aber trotzdem wenige Fehler gemacht und immer wieder coole Bälle dabei gehabt."

Auch nach sechs Spielen lachen die Kremstalerinnen weiterhin ohne Punkte- und Satzverlust von der Tabellenspitze der Hallenfaustball-Bundesliga der Frauen. Diesmal mussten die zuvor ebenfalls noch unbesiegten Arnreitnerinnen und Dauerrivale Laakirchen die Dominanz von Nußbach anerkennen. Speziell gegen die Papierstädterinnen stellte Trainer Marco Salzberger seine Truppe perfekt ein: "Phasenweise setzten uns die harten Schläge Laakirchens stark unter Druck. Aber meine Mädels spielen mittlerweile so kompakt, dass sie das wegstecken und sich auf ihre Stärken fokussieren." Selbst von einem zwischenzeitlichen 1:6-Rückstand ließ sich Nußbach nicht aus der Ruhe bringen und siegte klar 3:0 (8, 8, 6).

Im Anschluss zog auch Arnreit mit 0:3 (-8, -4, -3) klar den Kürzeren gegen Nußbach. "Nächste Woche warten noch Wels und Ulrichsberg auf uns, bevor es in die Weihnachtspause und danach in die Europapokalvorbereitung geht", sagt Lugerbauer bereits mit Blick auf den ersten Saisonhöhepunkt im Jänner in Dennach (D).