Austria

UEFA-Plan: Noch acht ÖFB-Spiele in diesem Jahr?

Die Corona-Krise hat den Fußball in Europa zum Erliegen gebracht. Betroffen sind auch Länderspiele. Die sollen aber im Herbst nachgeholt werden. Ein dichter Terminplan droht.

In einer Videokonferenz mit den Generalsekretären aller 55 Mitgliedsverbände hat die UEFA am Mittwoch die Reißleine gezogen. Alle Juni-Länderspiele wurden gestrichen. Davon betroffen ist auch der ÖFB. Die Länderspiele gegen England in Wien (2. Juni) und gegen Tschechien in Prag (7. Juni) fallen aus.

Die UEFA sucht nun Ersatztermine, vor allem für die Play-off-Spiele um die letzten EM-Tickets. Diese sollen nun in den Herbst gequetscht werden, berichtet die dpa. Das Problem dabei ist allerdings, dass da die zweite Auflage der Nations League starten soll.

zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. An den Länderspiel-Termine im September, Oktober und November sind jeweils zwei Matches angesetzt. Dies könnte nun aufgestockt werden. Demnach plant der europäische Fußballverband, zwei Mal ein Länderspiel-Triple abzuhalten. Das würde für Österreichs Nationalteam gleich acht Länderspiele in knapp drei Monaten bedeuten. Ob dafür die Länderspielpause verlängert werden muss, ist noch offen.

Eine Verschiebung ins Jahr 2021 scheint nicht realistisch, ist im kommenden Jahr doch mit der WM-Qualifikation und der verschobenen EM kaum noch Platz für zusätzliche Länderspiele.

Der ÖFB hofft jedenfalls, die Duelle gegen die "Three Lions" und die Tschechen, genauso wie die im März abgesagten Länderspiele in Wales und gegen die Türkei nachholen zu können. Mit dem englischen Fußballverband wird bereits verhandelt. Wöglich wären Duelle im Vorfeld der EM 2021.

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen

Football news:

Balotelli über das überspringen von Trainingseinheiten: Ich bin immer noch krank
Generaldirektor der Heimat: die Informationen über die Fusion mit Khimki falsch
Liverpool bot Werner das gleiche Gehalt wie Chelsea an, zog sich aber aus dem Kampf zurück, da Leipzig sich weigerte, einen Rabatt zu machen
Eine große Anzahl von spielen in der Hand von Real Madrid. Ihre Aufstellung ist besser als die von Barça. Madrids Ex-Spieler Pirri über den La-Liga-Kalender
Der Schiedsrichter in Lettland zeigte dem dunkelhäutigen Fußballer die rote Karte und einen Foulelfmeter. Eine sehr peinliche Situation
Barcelona hat den Streamingdienst Barça TV+ins Leben gerufen
Im Netz sind die Fotos der neuen gastform des Arsenals erschienen. Seine textur ähnelt Marmor