Austria

Überraschend hohe Wahlbeteiligung in Kärnten

465.256 Personen küren ihre Gemeinderäte und Bürgermeister. 105.612 Wahlkarten wurden ausgegeben, so viele wie nie zuvor.

465.256 Menschen sind am Sonntag bei den Gemeinderats- und Bürgermeisterwahlen in Kärnten wahlberechtigt gewesen. Mit Wahlschluss um 16 Uhr wurden bereits die ersten Ergebnisse, vor allem aus Oberkärnten, bekannt. In den größeren Städten dürfte es teilweise erst am Montag endgültige Resultate geben. Auffallend war bei den ersten Ergebnissen die hohe Wahlbeteiligung. Sie lag durch die Bank bei 80 Prozent und darüber.

In Mühldorf und Deutsch-Griffen waren die Bürgermeister praktisch schon festgestanden, die beiden FPÖ-Politiker Erwin Angerer und Michael Rainer waren die einzigen Kandidaten gewesen. Während Angerer in Mühldorf 100 Prozent erreichte, schaffte Müller "nur" 84,9 Prozent. In der Gemeinde Weißensee wird es in zwei Wochen eine Stichwahl geben.

Bei den Gemeinderatswahlen blieb die Kommune Lesachtal fest in ÖVP-Hand, verlor aber ein paar Stimmen, während die SPÖ zweistellig zulegte. In Winklern wiederum verlor die ÖVP zweistellig an die Freiheitlichen, während die SPÖ ihre relative Mehrheit halten konnte.

Rekord an Wahlkarten

105.612 Wahlkarten wurden ausgegeben, so viele wie nie zuvor. Da die Stimmen erst ausgezählt werden dürfen, wenn die Wahllokale geschlossen sind, sind Verzögerungen bei den Ergebnissen zu erwarten. So haben etwa die Städte Klagenfurt, wo 10.113 Wahlkarten beantragt wurden, und Villach, wo es sogar 10.570 waren, bereits angekündigt, am Sonntagabend vorläufige Resultate bekannt zu geben. Die Endergebnisse werden erst am Montag vorliegen.

Die Landeswahlbehörde veröffentlicht die Resultate in der Reihenfolge, wie sie bei ihr einlangen. Vorläufige Ergebnisse ohne Briefwahl werden auf der offiziellen Website des Landes nicht in den Ergebnislisten aufscheinen.

(APA)

Football news:

Malinowski gab 2+ scoring-Pass in zwei spielen in Folge - der erste derartige Fall in der Serie A für 8 Jahre
Arteta über 3:0 gegen Sheffield Wednesday: Arsenal kontrollierte das Spiel. Perfekte Vorbereitung für Slavia
Ronaldo warf nach dem Spiel gegen Genoa ein T-Shirt auf das Feld. Juve wird Cristiano nicht bestrafen-es könnte ein Geschenk sein
Saka Oberschenkel verletzt in der Partie zwischen Arsenal Sheffield mit
Brückenbauer über Tedesco: Ich bin zufrieden. Ich habe verstanden, dass Fußball nicht nur schreien ist, und auf der Stirn springen
Mourinho über Solskjaers Worte: Sonny hat Glück, dass sein Vater besser ist als Ole. Der Vater muss die Kinder immer füttern. Tottenham-Trainer José Mourinho hat nach dem 31.Spieltag bei Manchester United auf einen Kommentar von Ole-Gunnar Sulscher reagiert. Der Norweger sprach sich dafür aus, dass Spurs-Keeper Son Hyn Min nach einem Foul von Manchester United-Mittelfeldspieler Scott Mctomini lange auf dem Rasen lag und feststellte, dass er seinen Sohn wegen eines solchen Verhaltens verlassen hätte
Sulscher über Son: Wenn mein Sohn 3 Minuten lag und nicht ohne die Hilfe von 10 Kameraden aufstand, würde ich ihn ohne Abendessen verlassen