Austria

Uber: In USA fast 6.000 Fälle sexueller Gewalt gemeldet

Übergriffe

Der Fahrdienstvermittler veröffentlichte erstmals einen Sicherheitsbericht für 2017 und 2018. 464 Vergewaltigungen und 19 tödliche Angriffe wurden angegeben

Foto: APA/AFP/DANIEL LEAL-OLIVAS

San Francisco – Dem Fahrdienstvermittler Uber sind in den Vereinigten Staaten in den Jahren 2017 und 2018 fast 6.000 Fälle sexueller Gewalt von Fahrgästen, Fahrern oder Dritten gemeldet worden. Darunter seien 464 Vergewaltigungen, heißt es in dem am Donnerstag erstmals von dem Unternehmen veröffentlichten Sicherheitsbericht. Hinzu kamen demnach fast 600 versuchte Vergewaltigungen.