Austria

U.S. Navy erleidet größten Verlust seit dem Zweiten Weltkrieg [premium]

Der Großbrand im Juli hat das amphibische Angriffsschiff „Bonhomme Richard" in San Diego so schwer beschädigt, dass es nun als Totalschaden abgeschrieben wird. Es ist sogar der größte Verlust eines im aktiven Dienst stehenden Kriegschiffs seit 1945 weltweit.

Was man angesichts der Bilder des brennenden Schiffs bereits damals im Juli ahnen konnte, ist nun eingetreten: Das US-Verteidigungsministerium gab in der Nacht auf Dienstag bekannt, dass das große amphibische Angriffsschiff USS „Bonhomme Richard", auf dem im Kriegshafen von San Diego (Kalifornien) ein Feuer ausgebrochen war, das mehrere Tage brannte, nicht mehr zu retten ist. Eine Reparatur wäre viel zu teuer und würde jahrelang dauern.

Football news:

Rickard Puch: eine Ziemlich schwierige Saison, ich bin es nicht gewohnt, so wenig zu spielen. Ein Kopfballtor ist etwas unrealistisches
Habib: ich Bereite mich auf mein Debüt im großen Fußball vor. Ich bin ein freier Agent
Ex-Bundesligist Borussia Großkreutz hat seine Karriere beendet. Der 32-jährige Mittelfeldspieler Kevin Großkreutz hat das Ende seiner Fußballer-Karriere verkündet
Marcel erwägt einen Termin für Valverde. Der Ex-Barça-Coach will nicht zu einem Klub gehen, der nicht um den Titel kämpft, er erwägt, Ernesto Valverde, der früher den FC Barcelona leitete, zum Cheftrainer zu ernennen
Koeman über das 2:0 mit Elche: Barça hat Glück, dass wir Ter Stegen haben. Sie hatten keine Momente. Elche hatte nur einen Punkt, und das geschah aufgrund eines schweren Fehlers unserer Verteidigung. Aber Ter Stegen war sehr gut im eins-gegen-eins-Spiel. Wir hatten Glück, dass wir einen guten Torwart haben, weil Sie den Ausgleich erzielen konnten
Flick über das 4:0 gegen Schalke: nach 2 Bayern-Niederlagen war es wichtig, Stabilität zurückzugewinnen
Ian Wright: Brunu hat sich entschieden. Der Ehemalige Stürmer von Arsenal und England Ian Wright teilte seine Meinung über den Sieg von Manchester United gegen Liverpool