Austria

Türkei hat laut eigenen Angaben bisher 59 mutmaßliche Terroristen abgeschoben

Terror

Darunter sollen 26 amerikanische und europäische Staatsbürger sein. Österreich ist davon nicht betroffen

AP/Burhan Ozbilici

Istanbul/Celle/Wien – Die Türkei hat nach eigenen Angaben in rund drei Wochen 59 Menschen mit mutmaßlichen Verbindungen zu Terrororganisationen in ihre Heimatländer abgeschoben. Davon seien 26 amerikanische und europäische Staatsbürger, sagte der Sprecher des Innenministeriums Ismail Catakli am Mittwoch in Ankara.