Es ist der würdelose Herbst einer großen Wissenschafts- und Beamtenkarriere. Anthony Fauci, Seuchenberater der US-Regierung, befindet sich dieser Tage in einem Kampf an zwei Fronten. Auf der einen Seite ist es das Coronavirus, das die USA wieder stärker bedrängt. Um 34 Prozent lag die Zahl der Neuinfizierten am Dienstag über dem Wert von vor zwei Wochen, ermittelte die "New York Times". Auf der anderen aber ist es der US-Präsident im Endspurt seiner Wahlkampagne, der Fauci und die Wissenschaft mittlerweile als Gegner sieht.