Austria

Trump gegen Biden, ein verbales Blutbad [premium]

Das erste TV-Duell im Rennen um das Weiße Haus war keine Debatte, es war ein untergriffiger Kampf auf Biegen und Brechen. Biden zu Trump: “Will you shut up, man.”

Noch 34 Tage bis zur US-Wahl. Vergangene Nacht ging der bisherige Höhepunkt über die Bühne.

Die Amerikaner hatten sich ohnehin auf ein brutales erstes Fernsehduell zwischen Präsident Donald Trump und seinen Herausforderer Joe Biden eingestellt. Die beiden Kandidaten für das Weiße Haus sollten die Erwartungen noch übertreffen. 96 Minuten lang tauschen sie in der Nacht auf Mittwoch in Cleveland im Bundesstaat Ohio persönliche Untergriffe aus. Einen eindeutigen Gewinner gab es nicht, bloß einen klaren Verlierer: die US-amerikanische Debattenkultur.

Football news:

Barcelona verklagt den Journalisten wegen rassistischer äußerungen gegen Fathi
Frank Lampard: Mehndi ist unsere erste Nummer, aber jeder hat das Recht, die überlegenheit im Wettbewerb zu beweisen
Ex-loko Naumov: es ist Notwendig, Red Bull im Rückspiel zu schlagen und vom 3.Platz in den Playoffs Europa League
ZSKA Moskau startet in der Europa League. Schlagen Wolfsberg?
Arteta über die nicht-Aufnahme von Özil in die Bewerbung von Arsenal in der APPL: ich habe es nicht geschafft, ein besseres Spiel von Ihm
Ex-FIFA-Inspektor Bartfeld über das 2.Tor von loko Red Bull: der Schiedsrichter hat sich geirrt. Der Ehemalige FIFA-Inspektor Nathan Bartfeld sagte, dass das zweite Tor des FC Lokomotive Im Champions-League-Spiel gegen Red Bull Salzburg von Francois Camano am Fuß des Gegners getroffen worden sei
Vinicius nach dem 2:3 mit Bergmann: Real konzentriert sich bereits darauf, den Clásico zu gewinnen