Austria

Transferrechte - Disziplinarverfahren gegen den LASK

SOCCER - BL, Training LASK
Hat sich LASK-Vizepräsident Jürgen Werner an Spielertransfers bereichert? Er sagt: "Nein"

LINZ/WIEN. Die Bundesliga gab am Dienstag bekannt, dass der Senat 5 ein Disziplinarverfahren gegen den LASK wegen möglicher Verstöße gegen die TPO-Regelung (Verbot des Dritteigentums an Spielerrechten) einleitet.

Eine Woche, die die Linzer am liebsten vergessen möchten. Nur wenige Tage nach der 2:5-Niederlage gegen RB Salzburg kam am Dienstag die Hiobsbotschaft aus Wien: Einleitung eines Strafverfahrens. 

LASK-Vizepräsident Jürgen Werner soll über eine Firmenbeteiligung mit den Transferrechten von LASK-Spielern Geschäfte gemacht haben und damit gegen FIFA-Regeln verstoßen haben - was er bestreitet. Der LASK hat bis 1. Juni Zeit zur Stellungnahme sowie die Möglichkeit einer persönlichen Anhörung während der in der darauffolgenden Woche stattfindenden Sitzung. In welche Richtung mögliche Sanktionen gehen könnten, ist völlig offen, da es einen Verstoß gegen das TPO-Verbot bisher in Österreich nicht gegeben hat. Die Liga entscheidet da für sich, sollte es internationale Transfers betreffen, liegt die Zuständigkeit beim Weltverband (FIFA).

An der Senats-Sitzung am Dienstag teilgenommen hat mit Stefan Lutz auch ein Wirtschaftstreuhänder und Steuerberater, der geschäftlich seit Jahren eng mit LASK-Präsident Siegmund Gruber verbunden ist. Die beiden waren phasenweise in der gleichen Firma tätig. Lutz enthielt sich bei der Abstimmung über die weitere Vorgangsweise der Stimme. Vor dem kommenden Verfahren könnte er sich für befangen erklären, ob er das machen wird, ist offen. Für eine Entscheidung benötigt es jedenfalls eine einfache Mehrheit, bei Stimmengleichheit gibt die Stimme des Vorsitzenden Thomas Hofer-Zeni den Ausschlag.

Mehr zum Thema

GEPA-202009241011210024
GEPA-202009241011210024

Interessieren Sie sich für dieses Thema?

Mit einem Klick auf das “Merken”-Symbol fügen Sie ein Thema zu Ihrer Merkliste hinzu. Klicken Sie auf den Begriff, um alle Artikel zu einem Thema zu sehen.

Football news:

Dzeko steht kurz vor einem Wechsel zu Fenerbahce Özil (Sözcü)
Der 20-jährige Gilmore wurde bei seinen Debüts in FA Cup, ATP, Champions League und Euro als Spieler des Spiels anerkannt
Viele Trainer sind überzeugt, dass die Mannschaft durch Taktik gewinnt. Sie irren sich. Der ungarische Trainer über die Rolle der Spieler
Ihm geht es gut. Eriksen kam mit seiner Familie in ein Haus in Odense
5 eigentore erzielten bei der Euro 2020. Das ist ein Rekord für die Euro 2020. Die portugiesischen Nationalspieler Ruben Diaz und Raphael Guerreiro schickten die Bälle innerhalb von vier Minuten im Spiel gegen Deutschland ins eigene Tor. Damit sind es beim Eigentor-Turnier bereits fünf geworden-das ist ein neuer Rekord. Bei der Euro 2016 erzielte er drei Tore von seinen Spielern
Mourinho über die Arbeit in Rom: Mission Impossible. Ich nenne sie so, weil ich nur nach Siegen bewertet werde
Griezmann über das 1:1 gegen Ungarn: Wir haben es gewohnt, bei vollen Tribünen zu spielen. Das Spiel war schwer