Austria

Tiroler Forensiker identifizierten in Mexiko ermordeten Studenten

Ayotzinapa

Leichenteile wurden Ende November in der Nähe der Stadt Colula gefunden

Foto: REUTERS/EDGARD GARRIDO

Mexiko-Stadt/Innsbruck – Fast sechs Jahre nach dem Verschwinden von 43 Studenten in Mexiko haben Innsbrucker Forensiker die sterblichen Überreste eines der Opfer identifiziert. Wie der mexikanische Generalstaatsanwalt Omar Gómez Trejo am Dienstagnachmittag (Ortszeit) nach Medienberichten bei einer Pressekonferenz sagte, handelt es sich um Leichenteile von Christian Alfonso Rodríguez.

Football news:

Nun, über das 0:1 gegen Sevilla: Enttäuschung. Wolverhampton wurde in den letzten Minuten zu oft vermisst
Immobile über Newcastle: Sie riefen meinen Agenten an, als die Scheichs den Club kauften
Liverpool ist zuversichtlich, Thiago Unterschreiben zu können. Der Spieler hat den Vertrag bereits vereinbart und drückt auf die Bayern
Unser Urteil = Angst und Hilflosigkeit. Statt Galoschen und Kashshai – ein seelenloses System, dem es egal ist
Lothar Matthäus: Messi wird nicht reichen, um so eine Bayern zu passieren. Ich habe keine Angst vor Barça
Thomas Tuchel: Mbappé wird gegen Atalanta spielen, wenn nichts passiert
Lille hat den 20-jährigen Stürmer David von Gent übernommen. Er ist der beste Scharfschütze des CONCACAF-Cups