Austria

Thüringens gesellschaftlicher Treffpunkt

Nach einem von der Coronakrise eingeschränkten Jubiläumsjahr wurde die Villa Falkenhorst in Thüringen am Sonntag wieder zum gesellschaftlichen Treffpunkt. Ganz im Sinne der Tradition des Hauses seit 1837 kamen Musikfreunde aus Vorarlberg zusammen. Das Festkonzert diente als Auftakt zum Blumenegger Sommer, der von den Gemeinden der Region mit einem vielfältigen Kulturprogramm mitgetragen wird.

Konzert-Highlight mit Weltklassemusikern
Bevor es zum eigentlichen Höhepunkt kam, wurde die Matinee von Obmann Thomas Bitsche und dem Thüringer Bürgermeister Harald Witwer mit einführenden Worten eröffnet, gefolgt vom Auftritt der „K+K Plattform Vienna“. Gründer Kirill Kobantschenko ist Primgeiger der Wiener Philharmoniker und den Stammgästen der Villa Falkenhorst von den traditionellen Weihnachtskonzerten wohlbekannt. Das Kammermusikensemble eröffnet übrigens auch die Salzburger Festspiele im Juli.

Vom Auftritt der Weltklassemusiker und dem einzigartigen Ambiente im Park begeistern, ließen sich auch Georg Comploj (Getzner) mit Heidi, Alt-LH Martin Purtscher mit Gretl, Architekt Markus Mallin und Künstlerin Edith Mahner sowie Luis Caldonazzi.

Football news:

Juventus unterschreibt Santos-Stürmer Cayo Jorge. Gehalt-1,5 Millionen Euro plus Boni
Allegri über Juve: Ronaldo ist voller Begeisterung. Dybala hat ein Muskelproblem. Kulusevski hat Potenzial, aber er muss deutlich zulegen. Er ist erst 21 Jahre alt, muss aggressiver vor dem Tor spielen, effektiver agieren
Nedved über Locatelli: Juve hält sein Angebot für fair und gut
Koeman über 3:0 gegen Stuttgart: Tolles Barça-Spiel gegen eine starke Mannschaft. Wir sind auf dem richtigen Weg. Ein tolles Spiel gegen eine starke Mannschaft, die mehr Spiele absolviert hat als wir. Aber wir haben gezeigt, dass wir auf dem richtigen Weg sind. Wir müssen unsere Fitness noch verbessern und die Spieler arbeiten hart
Mkhitaryan will gegen Roma für Scudetto kämpfen: Ohne Trophäen wird es am Ende seiner Karriere nichts mehr geben
Paul Nedved: Ronaldo ist eine Torgarantie, ein außergewöhnlich wertvoller Spieler. Juve setzt auf ihn
Zozulya wechselte von Shogunda nach Fuenlabrada. Sein Wechsel zu Alcorcon fiel wegen Fans aus, die ihn Faschisten nannten, Fuenlabrada, kündigte den Transfer des ukrainischen Stürmers Roman Zozuli an