Austria

"The Masked Singer": Beliebter Moderator wagte sich als "Hummer" auf die Bühne

© © ProSieben / Willi Weber

In sechs Live-Shows gilt es wieder Prominente anhand ihres Gesangs und einigen Hinweisen zu enttarnen.

Und wieder ist eine Maske gefallen: Wer bei der ProSieben-Show "The Masked Singer" mitmacht, ist nur einem kleinen Kreis von Auserwählten bekannt. Moderatorin Sonja Zietlow äußerte kurz vor Staffelstart einen Wunsch: "Ich hätte gerne Robbie Williams, bitte." Ob ihr dieser Wunsch erfüllt wird, ist noch offen. Fest steht indes, in welcher Verkleidung die Teilnehmer Woche für Woche die Bühne besteigen: Ein Nilpferd, ein muskulöser Frosch, ein Erdmännchen und ein gefährlicher Hummer finden sich unter den zehn neuen Kostümen.

Jochen Schropp war der "Hummer"

Letzterer musste Dienstagabend leider sprichwörtlich die Koffer packen und als Zweiter (letzte Woche wurde Schauspielerin Veronica Ferres enttarnt) gehen. Unter der Maske verbarg sich Moderator Jochen Schropp.

Die Macher von "The Masked Singer" hatten sich immer mal wieder anhören müssen, dass sie zwar eine wahnsinnig unterhaltsame Show produzieren, aber zu wenige A-Promis unter den Masken verstecken.

Im Zweifel erwartet man oft ein Mitglied der Kelly Family oder jemanden, der mal in einer Stefan-Raab-Show entdeckt wurde, im Teilnehmerfeld. Dem sollte in der aktuellen Staffel offenbar entgegengewirkt werden: Die Künstlerinnen und Künstler der dritten Staffel der Show sind laut ProSieben-Aussendung bislang mit mindestens 17 Goldenen und acht Platin Schallplatten ausgezeichnet worden. Dazu verbergen sich Bambi-und Echo-Gewinner und Gewinnerinnen unter den Masken. Mindestens einem Künstler oder einer Künstlerin hat man das Bundesverdienstkreuz verliehen.

Die dritte Staffel von "The Masked Singer" ist dienstag, um 20.15 Uhr live auf ProSieben zu sehen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Football news:

Steve McManaman: Real ist ein alterndes Team. Sie brauchen neue Spieler, wenn Sie frühere Höhen erreichen wollen
Isco könnte im Januar nach Sevilla wechseln. Lopetegui ist persönlich Interessiert: Real-Mittelfeldspieler Isco kann im Winter-Transferfenster zum FC Sevilla wechseln. Nach Informationen von El Chiringuito TV will Trainer Julen Lopetegui den Spieler bereits im Januar Holen
Bielefeld über die Champions League: Loko kann die Gruppe verlassen. Die unmotivierten Bayern können am 6.Spieltag gegen den Ex-Mittelfeldspieler Diniyar bilialetdinov antreten, der sich vor dem Champions-League-Spiel gegen den FC Salzburg geäußert hat
Zlatan Ibrahimovic: Dachte an ein Karriereende, wollte aber die Mentalität des AC Mailand ändern
Sportdirektor Vasco da Gama: Balotelli wird für uns wie Maradona sein
Real wird Mbappé im Sommer 2021 wegen der Krise (Le Parisien) nicht kaufen
Ibra schießt in 39, Buffon zieht in 42, Ronaldo plant nicht zu beenden. Wird der Fußball wirklich alt?