Austria

"Tatsächlich... Brexit?" Hugh Grant putzt Klinken für EU-Verbleib

Um Stimmen gegen den Brexit zu mobilisieren, gab Grant eine Reprise des romantischen Premierministers aus "Tatsächlich... Liebe" zum Besten.

Wer den britischen Schauspieler Hugh Grant (59) noch als schwer verliebten Premierminister aus der Weihnachts-Schnulze "Tatsächlich... Liebe" kennt (und im Norden Londons wohnt), dürfte gestern Abend nicht schlecht gestaunt haben. Da klopfte der in die Jahre gekommene Herzensbrecher nämlich, ganz wie im erwähnten Film, an Türen ahnungsloser Mitbürger. Allerdings ging es nicht um eine Frau, sondern um das Vereinigte Königreich - das die EU doch bitte nicht verlassen soll.

Als Unterstützung für Politikerin Luciana Berger, die zu den EU-freundlichen Liberaldemokraten gehört, seit sie bei Labour ausstieg, gab Grant eine Reprise als Premier im Wahlbezirk Finchley and Golders Green. Dort versuchte das Duo, die Bürger davon zu überzeugen, bei den anstehenden Neuwahlen gegen die Konservative Partei und Boris Johnson zu stimmen, um den Brexit vielleicht doch noch verhindern.