Austria

Tag mit Finalcharakter

Tag mit Finalcharakter
V. l. Davor Lamesic, Christian von Fintel und Tomas Rimsa (Flyers Wels)

WIEN. Die Welser kämpfen in Wien um ein Play-off-Ticket.

BC Vienna 18 Punkte, St. Pölten 18, Raiffeisen Flyers Wels 16, UBSC Graz 16, Oberwart 16 – zwischen dem Tabellenvierten der Basketball-Superliga und dem Achten liegen zwei Runden vor Ende des Grunddurchgangs nur zwei Punkte. Zwei der oben angeführten Teams werden kein direktes Play-off-Ticket ergattern, sondern den Gang in die Qualifikationsrunde antreten müssen. Die Welser wollen sich diesen steinigen Weg ersparen und nach zwei Niederlagen heute (19 Uhr, Sky) im "kleinen Endspiel" beim BC Vienna in die Erfolgsspur zurückkehren. Vielleicht kommt auch noch Schützenhilfe vom Tabellenführer: Lokalrivale Swans Gmunden ist schon um 17.30 Uhr (Stream auf skysportaustria.at/live) in St. Pölten zu Gast. "Erstens wollen wir immer gewinnen, zweitens wäre es uns schon recht, wenn die Flyers oben mit dabei sind. Ein Derby ist ja etwas Besonderes", sagte Gmundens Finanzchef Harald Stelzer.

Die Welser, die bis zum Ende der Saison auf Erwin Zulic (Hüftverletzung) verzichten müssen, brauchen eine deutliche Steigerung im Vergleich zu den ersten beiden Saisonduellen mit den Wienern (77:88 im Cup, 72:90 in der Liga). "Der BC Vienna ist ein absolutes Top-Team, uns erwartet eine schwierige Aufgabe", sagte Flyers-Coach Sebastian Waser. Nachsatz: "Wir haben es noch selber in der Hand."

Football news:

Flick über Holland beim FC Bayern: Im Leben kann man nichts ausschließen
Messi hat bei der Wahl des Präsidenten von Barcelona gewählt
Liverpool und Real kämpfen um Mbappé. Salah könnte vor dem Hintergrund der Differenzen mit Klopp (As) gehen
Pirlo über Ronaldo: Er hat bereits 20 Tore erzielt. Es ist normal, dass auch andere punkten. Cristiano-Zusätzliche Vorteile
Agent Morabito über den Transfermarkt: Wir sind zurück in die Ära von Doneimar
Die UEFA hat die Schiedsrichter für die Rückspiele des Achtelfinals der Champions League, die am 9.März stattfinden, nominiert
Pep Guardiola: Mit dem Sieg gegen Man City behielt Man die Stabilität. Andere Champions kämpfen um die Top 4.Manchester City-Trainer Pep Guardiola hat die Stabilität seines Teams gefeiert