Austria

Studie: Österreich hat jetzt 346.000 Millionäre

Der „Global Wealth Report“ einer Schweizer Bank ermittelt jedes Jahr den weltweiten Zuwachs bei den Vermögen. Die Zahl der Dollar-Millionäre stieg trotz Pandemie um rund 10 Prozent auf 56,1 Millionen. Immobilienbesitz wird in der Studie dazugerechnet. Sie kommt daher für Österreich auf aktuell 346.000 Millionäre.

Alle Zahlen sind in Dollar, in Euro ist es ein bisschen schwieriger, zu diesem illustren Kreis zu gehören. Die 346.000 entsprechen 4,8 Prozent der Erwachsenen. Das Gesamtvermögen in Österreich beträgt 2100 Milliarden Dollar (1800 Mrd. Euro). Jeder Erwachsene wurde 2020 bei uns im Schnitt um 11 Prozent reicher.

Corona-Krise erleichterte das Sparen
Dieser ungewöhnlich starke Zuwachs erklärt sich damit, dass Covid und die Lockdowns die Ausgaben erschwert haben und mehr Geld gespart wurde. Laut Prognose der Credit Suisse wird aber die Zahl der Millionäre bis 2025 sogar auf 577.000 ansteigen.

Der Absturz der Finanzmärkte im ersten Halbjahr konnte kompensiert werden. Die globalen Vermögen legten im Vorjahr um 7,4 Prozent zu. Erstmals kann sich mehr als ein Prozent der erwachsenen Menschen als „Dollarmillionär“ bezeichnen. In den nächsten fünf Jahren wird ein weiterer Zuwachs um 39 Prozent (!) erwartet. Dann gäbe es weltweit 84 Millionen Dollarmillionäre.

 krone.at

Football news:

Juventus unterschreibt Santos-Stürmer Cayo Jorge. Gehalt-1,5 Millionen Euro plus Boni
Allegri über Juve: Ronaldo ist voller Begeisterung. Dybala hat ein Muskelproblem. Kulusevski hat Potenzial, aber er muss deutlich zulegen. Er ist erst 21 Jahre alt, muss aggressiver vor dem Tor spielen, effektiver agieren
Nedved über Locatelli: Juve hält sein Angebot für fair und gut
Koeman über 3:0 gegen Stuttgart: Tolles Barça-Spiel gegen eine starke Mannschaft. Wir sind auf dem richtigen Weg. Ein tolles Spiel gegen eine starke Mannschaft, die mehr Spiele absolviert hat als wir. Aber wir haben gezeigt, dass wir auf dem richtigen Weg sind. Wir müssen unsere Fitness noch verbessern und die Spieler arbeiten hart
Mkhitaryan will gegen Roma für Scudetto kämpfen: Ohne Trophäen wird es am Ende seiner Karriere nichts mehr geben
Paul Nedved: Ronaldo ist eine Torgarantie, ein außergewöhnlich wertvoller Spieler. Juve setzt auf ihn
Zozulya wechselte von Shogunda nach Fuenlabrada. Sein Wechsel zu Alcorcon fiel wegen Fans aus, die ihn Faschisten nannten, Fuenlabrada, kündigte den Transfer des ukrainischen Stürmers Roman Zozuli an