Austria

Streit wegen zu lauter Musik beim Baden: Mann drohte mit Elektroshocker

Hessische Polizei setzt auf Taser

Symbolbild

© APA/dpa/Boris Roessler / Boris Roessler

Die Waffe war als Taschenlampe getarnt. In Wien-Meidlig musste die Polizei zudem ausrücken, weil ein Barbesucher ein Messer zückte.

Laute Musik hat am Freitagnachmittag beim Sonnenbaden auf einer Wiese in Wien-Floridsdorf für erhitzte Gemüter gesorgt. Ein 24-Jähriger hatte sich am Rollerdamm durch den Lautsprecher eines 33-Jährigen gestört gefühlt und verlangt, dass dieser leiser drehen sollte. Auf die Antwort „sicher net“ ging der Jüngere mit einem als Taschenlampe getarnten Elektroschocker auf seinen Kontrahenten los.

Umstehende hielten den 24-Jährigen jedoch von einem Benutzen der verbotenen Waffe ab, berichtete die Polizei am Samstag. Beim folgenden Polizeieinsatz mischte sich die Begleiterin (50) des Angreifers ein und gab an, Besitzerin des Schockers zu sein.

Die Aktion endete mit drei Anzeigen: Wegen gefährlicher Drohung sowie zweimal nach dem Waffengesetz. Gegen den 24-Jährigen bestand bereits vorher ein Waffenverbot, nun auch für die 50-Jährige.

Lokalbesucher in Meidling mit Messer bedroht

Ebenfalls handgreiflich hat in der Nacht auf heute ein Lokalbesuch in der Meidlinger Wolfganggasse geendet. Ein Rumäne (21) bedrohte dabei zwei Männer (23 und 26) mit einem Messer. Bei seiner Flucht warf er die Waffe in ein Gebüsch und beschädigte das Auto eines Opfers.

Bei seiner Festnahme setzte er sich zur Wehr, wurde von den Beamten aber überwältigt und mehrfach angezeigt.

Verpassen Sie keine Meldung wie diese mit dem KURIER-Blaulicht-Newsletter:

Football news:

Das Interesse Barcelonas an Isak wuchs nach der Ernennung von couman. Larsson (Mundo Seportivo) der FC Barcelona ist nach Angaben von Mundo Deportivo nach wie vor an einer übernahme des Stürmers von Real Sociedad durch Alexander Isak Interessiert
Manuel Pellegrini: Wenn man gegen Real und var spielt, ist es schon zu viel
PSV Eindhoven und FC Porto sind an FC Barcelona Interessiert. Er Wolle den Klub PSV Eindhoven und den FC Porto nicht verlassen, sagte Barcelona-Mittelfeldspieler Ricky Puig, wie Mundo Deportivo mitteilte
Puyol über Barcelona: wenn wir die Meisterschaft gewinnen wollen, müssen wir sehr gut auftreten
Schalke entließ Wagner. Die Mannschaft hat seit Januar in der Bundesliga nicht mehr gewonnen, Schalke hat Cheftrainer David Wagner entlassen. Auch seine Assistenten Christoph Bühler und Frank Fröhling verließen den Verein. Schalke hat zum Auftakt der Bundesliga-Saison zwei Spiele verloren: in der ersten Runde besiegte die Mannschaft den FC Bayern mit 8:0, in der zweiten Unterlagen die Gelsenkirchener zu Hause gegen Werder Bremen mit 1:3
Yakini über 3:4 gegen Inter: Selbst ein Unentschieden wäre ein unfaires Ergebnis, wenn man bedenkt, wie viele Punkte Fiorentina geschaffen hat
Ramos über das 3:2 mit Betis: der Schiedsrichter versuchte sein bestes und Tat nichts vorsätzlich