Es gibt zwei Blickwinkel auf die Sicherheitslage unter Android. Da wäre zunächst einmal die unbestrittene Tatsache, dass die Update-Versorgung bei Googles Betriebssystem trotz all der aktuellen Fortschritte noch immer einiges zu wünschen übrig lässt. Dadurch stehen bei vielen Geräten wohl dokumentierte Sicherheitslücken offen. Gleichzeitig zeigen Statistiken aber auch, dass Schadsoftware unter Android weiterhin nur ein sehr wenig verbreitetes Phänomen ist. Das hält Kriminelle aber natürlich nicht davon ab, es auf immer neue Weisen zu versuchen, ein besonders interessantes Beispiel liefert nun norwegische Sicherheitsforscher.